Vergaser tropft

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Antworten
Benutzeravatar
F. K.
Neuling
Neuling
Beiträge: 43
Registriert: 28.12.2019, 08:20
Wohnort: Recklinghausen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Vergaser tropft

Beitrag von F. K. »

:rms:
Wie schon mal geschrieben bin ich was die Big angeht ein Neuling, baue mir aber eine sr43 neu auf. Ich lerne gerade viel.

Jetzt stellt sich mir ein Problem, bei dem ich nicht weiter komme.

Bild

Aus dem Überlauf der Schwimmerkammer fließt nach Öffnen des Benzinhahns Benzin.
So wie ich mir das vorstelle müsste der Schwimmer die Zufuhr von Benzin stoppen, bevor die Kammer überhläuft.
Nachdem ich die 2 Überläufe dann per Schlauch gegenseitig geschlossen habe, lief Benzin aus dem oberen Bereich der Vergaser raus. Ich glaube aus der Entlüftung.
Was habe ich falsch gemacht oder was muss ich machen?

Dann noch die Frage, ob die Benzinpumpe überhaupt von Nöten ist? Der statische Druck in Tank und Leitung sollte doch eigentlich ausreichen, oder?

Freue mich auf konstruktive Vorschläge
A bikers work is never done
Benutzeravatar
F. K.
Neuling
Neuling
Beiträge: 43
Registriert: 28.12.2019, 08:20
Wohnort: Recklinghausen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vergaser tropft

Beitrag von F. K. »

Bild

So ist der Stand im Moment
A bikers work is never done
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 16597
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: Vergaser tropft

Beitrag von Aynchel »

Moin auch
Ein Klassiker
Die Schwimmernadelventile haben Messing Gehäuse, die mit Oringen gegen die Alu Gehäuse abgedichtet sind
Die Serien Oringe leiden die Schrumpfsucht durch das Etanol im Benzin
Ersatz gibt es beim Hessler Stefan
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 16597
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: Vergaser tropft

Beitrag von Aynchel »

Ohne Benzinpumpe leert sich derr Tank nur bis Anfang Reserve
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
F. K.
Neuling
Neuling
Beiträge: 43
Registriert: 28.12.2019, 08:20
Wohnort: Recklinghausen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vergaser tropft

Beitrag von F. K. »

Bild

Habe ja noch einen Vergaser hier. Kleiner Probeaufbau mit selben Ergebnis.
Zufall oder beide mit defekten O-ringen?
Hat einer ein Foto Schwimmernadelventil, sodass ich sehen kann, wo das sitzt im Vergaser?
A bikers work is never done
Benutzeravatar
Bigfoot
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1538
Registriert: 15.05.2007, 22:44
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vergaser tropft

Beitrag von Bigfoot »

https://www.dr-big-shop.de/BIG_Vergaser_690.html

Der O-Ring an der Messinghülse ist das Problem.
Den Schwimmer mit dem eingehängten Nadelventil und dann die Messinghülse kannst du einfach raus ziehen. Der Gummikonus schließt die Zufuhr durch das Messinggehäuse, ist aber meist nicht das Problem weil der Sprit am kaputten O-Ring vorbei der die Hülse zum Vergaser selbst abdichtet.

Am besten 2x den verlinkten Satz kaufen und verbauen, ist eigentlich recht einfach.
Je nach Laufleistung kann natürlich noch mehr sein, der Repsatz enthält aber alles was typischerweise durch Alterung und/oder Nichtnutzung so kaputt geht.

Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk

Benutzeravatar
Roland
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2514
Registriert: 03.02.2006, 20:25
Wohnort: Bonn
Status: Offline

Re: Vergaser tropft

Beitrag von Roland »

F. K. hat geschrieben: 14.09.2021, 15:37 Nachdem ich die 2 Überläufe dann per Schlauch gegenseitig geschlossen habe…
Freue mich auf konstruktive Vorschläge
Da hätt ich einen: Lass bloß die Überläufe offen. Sonst läuft Dir - wenn das Schwimmernadelventil versagt - der Sprit direkt in den Motor. Und verdünntes Öl schmiert verdammt schlecht.
Roland aus Bonn
Wer nicht schraubt - fährt nicht richtig

99er GS 1100: 138 Tkm
94er SR 43B: 134 Tkm
88er KLR650A: 60 Tkm
87er KLR650A: ~90 Tkm
Benutzeravatar
F. K.
Neuling
Neuling
Beiträge: 43
Registriert: 28.12.2019, 08:20
Wohnort: Recklinghausen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vergaser tropft

Beitrag von F. K. »

Roland hat geschrieben: 15.09.2021, 01:16
Da hätt ich einen: Lass bloß die Überläufe offen. Sonst läuft Dir - wenn das Schwimmernadelventil versagt - der Sprit direkt in den Motor. Und verdünntes Öl schmiert verdammt schlecht.
Wie soll das gehen? Es gibt doch garkeine Verbindung zum Motorgehäuse.

Wenn ich mir die techn Zeichnung anschaue habe ich allerdings noch nicht herausgefunden, wie ich zum Wechseln der O-Ringe vorgehen muss. Gibt es da irgendwo eine Anleitung oder Beschreibung des Vorganges?
A bikers work is never done
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2976
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Vergaser tropft

Beitrag von Eintopfquäler »

Vergaser ausbauen und auf den Kopf stellen,
Schwimmerkammern öffnen,
Schwimmergestell entnehmen (das Schwimmerventil lässt sich in der Regel direkt mit rausziehen, weils an der Blechzunge des Schwimmers hängt),
Messingbuchsen rausziehen (geht normalerweise per Hand, ansonsten Spitzzange verwenden)
Dichtung von der Messingbuchse hebeln.

Einbau in umgekehrter Reihenfolge. :gps:
Ein Tröpfchen Silikonöl sorgt dafür, dass die neuen O-Ringe gut reinfluppen.

Wenn die Entlüftung zu ist, sickert der überschüssige Sprit aus der Schwimmerkammer zB durch die Leerlaufdüsen und der Kübel säuft im Leerlauf ab. Im Stand mit offenem Benzinhahn sifft es fröhlich weiter, in den Brennraum rein, an den Kolbenringen vorbei ins Öl. Die dichten kalt nämlich nicht besonders gut ab. :nono:
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
Roland
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2514
Registriert: 03.02.2006, 20:25
Wohnort: Bonn
Status: Offline

Re: Vergaser tropft

Beitrag von Roland »

F. K. hat geschrieben: 15.09.2021, 08:08 Wie soll das gehen? Es gibt doch garkeine Verbindung zum Motorgehäuse.
Ich weiss ja nicht wie Du das nennst, aber gemeinhin bezeichnet man die Verbindung als „Ansaugstutzen“. Und da der Tank höher liegt und der Vergaser ansonsten dicht ist … s.o.
Roland aus Bonn
Wer nicht schraubt - fährt nicht richtig

99er GS 1100: 138 Tkm
94er SR 43B: 134 Tkm
88er KLR650A: 60 Tkm
87er KLR650A: ~90 Tkm
Benutzeravatar
Andy17
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 246
Registriert: 04.01.2017, 08:22
Wohnort: WTal
Status: Offline

Re: Vergaser tropft

Beitrag von Andy17 »

Auch wenn der hier aus einer BMW stammt, ist ja das gleiche Teil ...
https://www.youtube.com/watch?v=RqidhIpoXqk
Bei 6:20
Benutzeravatar
F. K.
Neuling
Neuling
Beiträge: 43
Registriert: 28.12.2019, 08:20
Wohnort: Recklinghausen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Vergaser tropft

Beitrag von F. K. »

Klasse....
Danke für die Erklärung (Benzin-Motorgehäuse), ist verstanden!
Danke auch an die anderen (Beschreibung Vergaser).
Das Youtube- Video erklärt mir auch vieles.
Dann mache ich mich mal an die Arbeit.

Ihr seid klasd6
A bikers work is never done
Benutzeravatar
mac_axli
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 725
Registriert: 29.04.2012, 22:15
Wohnort: Thüringen
Status: Offline

Re: Vergaser tropft

Beitrag von mac_axli »

Moin

O-Ring #12 ist der böse
Bild

Bzw das SNV (Schwimmernadelventil) selber
Bild

Aber wenn ich auf Deinem Bild die Gehäusedichtung so sehe ist es wsl besser einen kompletten Reparatursatz zu kaufen (2 Stück) und gleich alle Dichtungen und O-Ringe zu wechseln. Weil - es gibt schöneres als die Vergaser rein und raus zu bauen.

:hi:
Axel
Kaum macht mans richtig da gehts
Antworten