Scramblerprojekt für 2022

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Antworten
Benutzeravatar
martin58
Junior Boarder
Junior Boarder
Beiträge: 291
Registriert: 02.11.2018, 17:31
Wohnort: nürnberg
Status: Offline

Scramblerprojekt für 2022

Beitrag von martin58 »

Moinsen und ein gesundes neues Jahr wünsche ich!
Gestern habe ich aus Jux mal einen Acerbistank für die XT500 auf einen SR41B Rahmen gelegt und war begeistert, dass die Tankaufnahmen ohne Probleme passten.
Heute dann kam der Tank auf ein Rolling Chassis, das ich vor einigen Tagen aus Würzburg geholt habe. In Verbindung mit einer KL250-Sitzbank macht das doch einen mehr als hübschen Eindruck. Ich glaube, das wird ein neues Projekt für mich!

Bild
Benutzeravatar
Bambi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 13884
Registriert: 05.02.2006, 11:35
Wohnort: Linz/Rhein
Status: Offline

Re: Scramblerprojekt für 2022

Beitrag von Bambi »

Hallo martin,
ja, das sieht nach einem guten Anfang aus. Ich bleibe gespannt ...
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com" onclick="window.open(this.href);return false; (fantastisches Progressive Rock Radio)
Benutzeravatar
martin58
Junior Boarder
Junior Boarder
Beiträge: 291
Registriert: 02.11.2018, 17:31
Wohnort: nürnberg
Status: Offline

Re: Scramblerprojekt für 2022

Beitrag von martin58 »

Das Fahrgestell ist nun ein 750er Rahmen mit hinterer Scheibenbremse. Implantiert wurde eine SR43 Schwinge samt Hinterrad und Bremse.
Der finale Plan sieht vor, über einen Rahmentausch das Krad mit einer 1988er EZ (keine AU-Pflicht, nur 1 linker Rückspiegel vorgeschrieben) zu tüven.
Bild
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3032
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Scramblerprojekt für 2022

Beitrag von Eintopfquäler »

Immer diese Verschandelungen unwiderbringlichen Kulturguts... Da gibts deutlich bessere Neujahrsvorsätze und -projekte. :nono:
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
martin58
Junior Boarder
Junior Boarder
Beiträge: 291
Registriert: 02.11.2018, 17:31
Wohnort: nürnberg
Status: Offline

Re: Scramblerprojekt für 2022

Beitrag von martin58 »

.. wenn das ein originales Krad wäre, gäbs für mich keinen Anlass zum Umbau.
Aber eine meiner 88er hat leider einen krummen Rahmen und übelst lackierten Tank und noch ein paar andere Problemchen. Und das Fahrgestell hier habe ich nackig vor einigen Monaten erworben. Insofern wird da nix an gutem Originalmaterial vernichtet (das liefe auch meiner Vorstellung von erhaltenswertem Material zuwider).

Ich werde vom Fortgang dieses Projekts berichten und den Originalitätsfetischisten zur Augenschonung hier noch zwei Bilder meiner beiden anderen Bigs nicht vorenthalten.

Bild

Bild
Benutzeravatar
Bambi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 13884
Registriert: 05.02.2006, 11:35
Wohnort: Linz/Rhein
Status: Offline

Re: Scramblerprojekt für 2022

Beitrag von Bambi »

... in offenbar artgerechter Haltung!
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com" onclick="window.open(this.href);return false; (fantastisches Progressive Rock Radio)
Benutzeravatar
reisemichel
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 659
Registriert: 14.03.2012, 18:56
Wohnort: Welt
Status: Offline

Re: Scramblerprojekt für 2022

Beitrag von reisemichel »

martin58 hat geschrieben: 07.01.2022, 15:40 ... hier noch zwei Bilder meiner beiden anderen Bigs ..
Hallo, kannst Du mir was zu dem Tarusa sagen? Wie fährt es sich mit dem Teil? Langstreckentauglichkeit? Kann man den ggf. irgendwo noch kaufen?

Gruß
Der Weg ist das Ziel..., aber gelegentlich ist das Ziel auch im Weg!
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3032
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Scramblerprojekt für 2022

Beitrag von Eintopfquäler »

martin58 hat geschrieben: 07.01.2022, 15:40 Insofern wird da nix an gutem Originalmaterial vernichtet (das liefe auch meiner Vorstellung von erhaltenswertem Material zuwider).
Dann mach doch erst mal dieses erhaltenswert. :gps:
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
martin58
Junior Boarder
Junior Boarder
Beiträge: 291
Registriert: 02.11.2018, 17:31
Wohnort: nürnberg
Status: Offline

Re: Scramblerprojekt für 2022

Beitrag von martin58 »

Der Tarusa funzt prima. Ist eine Kopie eines Tarusas von HG (wenn ich mich recht erinnere). Den habe ich selbst genäht aus besonders gefettetem Rindleder. Auf Grund des Zeitaufwands wird das aber wohl ein Einzelstück bleiben. Der Markt für Tankrucksäcke in der 500-Euro-Liga ist sehr überschaubar ..

@Eintopfquäler: Die beiden Bigs laufen im Alltagsbetrieb und machen ihre Sache prima. Jedwede Investition in die Optik wäre angesichts von Laufleistung und Alter der Mopeten eher unwirtschaftlich. Für weitere Anregungen bezüglich dessen, was ich Deiner Meinung nach an meinen Mopeds tun sollte, damit sie Dir gefallen, darfst Du mir sehr gern per PM schreiben. Auf Wunsch schicke ich Dir auch gern meine Telefonnummer, Emailanschrift oder meine Adresse für ein persönliches Gespräch hier in Nürnberg.
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3032
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Scramblerprojekt für 2022

Beitrag von Eintopfquäler »

martin58 hat geschrieben: 07.01.2022, 18:12 Jedwede Investition in die Optik wäre angesichts von Laufleistung und Alter der Mopeten eher unwirtschaftlich.
Aha, aber ne Verbastelung ist wirtschaftlicher? Da schmeiß das Ding lieber gleich weg für ein würdiges Ende.
martin58 hat geschrieben: 07.01.2022, 18:12 Für weitere Anregungen bezüglich dessen, was ich Deiner Meinung nach an meinen Mopeds tun sollte, damit sie Dir gefallen, darfst Du mir sehr gern per PM schreiben. Auf Wunsch schicke ich Dir auch gern meine Telefonnummer, Emailanschrift oder meine Adresse für ein persönliches Gespräch hier in Nürnberg.


Ich hab schon deutlich nettere Namensvettern kennengelernt als dich und seh keinen Bedarf für so eine Diskussion. :roll:
Mir muss es nicht gefallen. Meine Meinung muss dir auch nicht gefallen. Bau dir ruhig so ein zusammengestücktes Ungetüm wenn Triumph oder Harley kaufen zu einfach ist.
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
martin58
Junior Boarder
Junior Boarder
Beiträge: 291
Registriert: 02.11.2018, 17:31
Wohnort: nürnberg
Status: Offline

Re: Scramblerprojekt für 2022

Beitrag von martin58 »

Eine Zubehörfunzel, die an einer Z750 montiert war, hat probehalber ihren Platz vor dem Lenkkopf gefunden. Die Verschraubungspunkte des originalen Verkleidungsgeweihs machen einen Mindestabstand zum Lenkkopf erforderlich.
Am Heck ist der Rest eines alten KTM-Frontkotflügels zu sehen. Der optisch richtige Winkel ist ohne das Gewicht des Motors schwer zu bestimmen. Er soll schlussendlich einen leichten Abwärtsbogen beschreiben und nicht in den Himmel zeigen.

Bild
Benutzeravatar
martin58
Junior Boarder
Junior Boarder
Beiträge: 291
Registriert: 02.11.2018, 17:31
Wohnort: nürnberg
Status: Offline

Re: Scramblerprojekt für 2022

Beitrag von martin58 »

Nachdem das Grobkonzept von Tank, Fender und Lampe stand, war es gestern an der Zeit, die Teile an meiner 88er Big zu montieren.
Die Benzinhähne kommen mit den Vergasern ins Gehege, deshalb muss der Tank höher auf dem Rahmen sitzen als ursprünglich erhofft. Die Kabelei im Bereich des Lenkkopfs ist sehr ausladend und fürs Erste provisorisch am Lampenhalter fixiert. Heute kommt noch eine Funzel ans Heck und dann kann das Setting in der Praxis getestet werden.
Was mir nach den kurzen Probefahrten gestern auf dem Gelände schon aufgefallen ist: Man kommt super mit der linken Hand an die Chokebetätigung und das Gefährt fühlt sich deutlich leichter und handlicher an als in der originalen Konfiguration.

Diese 88er Big habe ich im Frühsommer letzten Jahres als nicht fertiggestellte Restauration gekauft ohne ausgiebige Probefahrt. Im Verlauf des Sommers hat sich herausgestellt, dass der Rahmen und die Vorderradgabel krumm waren und der obere LKL-Sitz oval aufgeweitet war. Am Vergaser war auch noch ein Ausbruch von unsachgemäßem Montageversuch zu bewundern ..
Gekauft per Handschlag (weil innerhalb des Forums .. man vertraut sich ja) habe ich nach einem wenig zielführenden Gesprächsversuch mit dem Verkäufer (soviel zum Thema Ehre unter Bikern und Solidarität ... DRAUF GESCHISSEN!!!) am Krad gearbeitet. An anderer Stelle sind meine Versuche in Zusammenhang mit der Gemischbildung beschrieben.
Mit dem XT-Tank bin ich wesentlicher schneller an den Vergasern, um die Abstimmung hoffentlich bald in den Griff zu bekommen. Der bumskrumme Rahmen funzt zwar für mich, soll aber auf Sicht durch einen intakten Rahmen ersetzt werden. Am liebsten wäre mir der schwarze Rahmen mit der Scheibenbremsaufnahme als Tauschrahmen unter Beibehaltung der 88er EZ. Dazu werde ich demnächst mal mit "meinem" Tüverer sprechen.
Langer Rede kurzer Sinn: Die guten Originalteile (Tank, Verkleidungen, etc.) werden in den Fundus kommen und ggf. demnächst in einer meiner anderen Bigs verbaut werden. Es wird also kein historisch wertvolles Originalmaterial vernichtet sondern dieses Unterfangen ist der Versuch, aus einem wie ich meine wenig ehrenhaften Handel doch noch was Verwertbares rauszuholen.

Bild
Benutzeravatar
martin58
Junior Boarder
Junior Boarder
Beiträge: 291
Registriert: 02.11.2018, 17:31
Wohnort: nürnberg
Status: Offline

Re: Scramblerprojekt für 2022

Beitrag von martin58 »

.. und nun mit Nummernschild und angeschlossenem Rücklicht.
Der hintere Kotflügel steht mir noch zu weit in den Himmel. Da muss ich noch mal bei ..

Bild
Benutzeravatar
claus44
Junior Boarder
Junior Boarder
Beiträge: 448
Registriert: 11.06.2018, 12:12
Wohnort: 27793
Status: Offline

Re: Scramblerprojekt für 2022

Beitrag von claus44 »

Mir gefällt‘s so… 😉👍
Benutzeravatar
martin58
Junior Boarder
Junior Boarder
Beiträge: 291
Registriert: 02.11.2018, 17:31
Wohnort: nürnberg
Status: Offline

Re: Scramblerprojekt für 2022

Beitrag von martin58 »

Das wundert mich nun überhaupt nicht, Claus! ;-)

Die Fahreigenschaften der abgespeckten Big sind schon verblüffend. Das Ding fühlt sich super handlich an, der XT-Tank erlaubt einen prima Knieschluss, es schiebt sich auch deutlich leichter (gestern Abend über 1,5 KM ausprobiert ..)
Benutzeravatar
Bambi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 13884
Registriert: 05.02.2006, 11:35
Wohnort: Linz/Rhein
Status: Offline

Re: Scramblerprojekt für 2022

Beitrag von Bambi »

Trocken gefahren, martin?
Im Ernst: gefällt mir eigentlich recht gut! Bis auf diesen Streifen unten am Tank, wahrscheinlich vom Formen her ... den mochte ich damals auf den XTs schon nicht so recht.
Schöne Grüße, Bambi
PS: habe den Grund gerade im anderen Post gelesen!
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com" onclick="window.open(this.href);return false; (fantastisches Progressive Rock Radio)
Benutzeravatar
martin58
Junior Boarder
Junior Boarder
Beiträge: 291
Registriert: 02.11.2018, 17:31
Wohnort: nürnberg
Status: Offline

Re: Scramblerprojekt für 2022

Beitrag von martin58 »

Die Technik ist unerbittlich ;-)
Heute habe ich die Benzinpumpe rausgeschmissen und Tank u. Vergaser hoffentlich korrekt und ohne Knickstellen im Schlauch angeschlossen. Testlauf erfolgt heute Nachmittag nach Feierabend.
Schwarze Windabweiser auf die weißen Acerbis Handguards geschraubt.
Lampenhalter modifiziert - die Aluteile hat mir vor Jahren ein Metaller für ein Kundenprojekt gefräst. Wirkt etwas krude, ist aber stabil.
Bild
Benutzeravatar
Bambi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 13884
Registriert: 05.02.2006, 11:35
Wohnort: Linz/Rhein
Status: Offline

Re: Scramblerprojekt für 2022

Beitrag von Bambi »

Hallo martin,
das ist das Problem mit den originalen Teilen von Marzocchi: die Ärmchen sind fast immer zu kurz. Das sogar bei meiner Tiger Trail mit recht kleinem Schweinwerfertopf und einfachem runden Steuerkopf so.
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com" onclick="window.open(this.href);return false; (fantastisches Progressive Rock Radio)
Antworten