Wartung Ausgleicherkette

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Antworten
Benutzeravatar
Krissi
Neuling
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 26.08.2017, 00:36
Wohnort: Edewecht
Status: Offline

Wartung Ausgleicherkette

Beitrag von Krissi »

Hallo Allerseits und Moin! Mal ganz ährlisch... :) Wie oft stellt ihr bei euren BIGs die Steuerkette nach? Ich hab das jetzt dreimal nach Wartungsplan (alle 6000km) gemacht und nie eine Nachstellung des Kettenspanners beobachten können.
Also, ich bin kein Wettkampffahrer, nur Tourenfahrer oder genüsslicher Sonntagstourengondler. Irgendwelche merkwürdigen Geräusche hat meine BIG nicht und die Vibrationen halten sich soweit auch in Grenzen, obwohl sie Nummernschilder "frisst" und komischerweise mal die Lasche für den Kettenschutz an der Schwinge direkt an der Schweißnaht durchvibriert hatte. Fahr jetzt ohne. Sonst hält aber alles an dem Bock. Also, wie oft kümmert ihr euch um die Ausgleicherkette?
Benutzeravatar
advancer
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2557
Registriert: 01.12.2011, 22:21
Wohnort: OWL
Status: Offline

Re: Wartung Ausgleicherkette

Beitrag von advancer »

Also ich mach das alle zwei Jahre zum TÜV.
Also bei mir alle 5..10.000km
Wenn die Dichtung mit Öl schmierig eingebaut wird hält die auch mehrfach, meine zumindest und dann ist das doch kein Ding :zwinker:, nur ein paar Schrauben.
:prost:
Advancer
advancer
der Name ist Programm!
Benutzeravatar
Richard
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 630
Registriert: 05.02.2008, 20:57
Wohnort: Tullnerbach
Status: Offline

Re: Wartung Ausgleicherkette

Beitrag von Richard »

meine 94er SR43 hab ich 99 mit 19tkm gekauft, danach die ersten Service Intervalle lt Serviceplan durchgeführt bis etwa 50tkm. Danach, nachdem nie irgendwas nachzustellen war (weder bei den Ventilen noch bei der Ausgleichswellenkette) hab ich diese Arbeiten auf 12-15tkm Intervalle ausgedehnt. Die Überraschung ist die selbe: heute, bei einem km Stand von über 120tkm läuft der Motor wie immer, die Ventile hab ich ein einziges Mal, mehr Alibihalber "nachgestellt" weil ichs mir eingebildet hab. Die Ausgleichswellenkette denke ich, hat in den ganzen Jahren wohl ein wenig an Länge gewonnen, hier scheint das "Nachstellen" mit etwas "Gefühl" nicht verkehrt zu sein. Alles in allem ist die BIG von sehr guter Bauqualität, und hat man das ganze Jahr ein Auge auf die mechanischen Teile, Ölstand, Funktion von Bremsen und Fahrwerk, Bowdenzüge etc, dann kann man mit dem Teil echt ein paar Jahrzehnte seine Freude haben. Und ein wenig wirds wohl auch auf den Einsatz und die Fahrweise ankommen. Und ein bissi Glück. - genau das, wünsch ich allen hier!

LG Richard
außerdem neben der BIG (SR 43, Bj.94, 115tkm!!) noch in der Garage:

Suzuki GS 1000 L Bj 79, 45tkm
HD E-Glide Police FLHTP Bj 07, 74tkm
BMW GS 1150 ADV Bj 02, 105tkm
und einen OBERLIGA Klasse 99er Kawa W650 Scrambler 32tkm
sowie eine C4 Corvette Cabrio
Benutzeravatar
PeterM
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 561
Registriert: 03.03.2006, 16:23
Wohnort: Dortmund
Status: Offline

Re: Wartung Ausgleicherkette

Beitrag von PeterM »

Hallo,
so geht's mir auch. Ich mache alle 6000 km einen Ölwechsel, dabei kontrolliere ich die Ventile (und stelle fest, dass alles noch genauso ist, wie beim letzten Mal :good: ), dann löse ich den Spanner der Ausgleichskette und lasse ihn neu spannen und zum Schluß tausche ich noch den WeDi hinter der Ölpumpe aus.
Gehört für mich alles zum Service und dauert auch nur eine Flasche Bier länger, als wenn ich nur den Ölwechsel mache :prost:

Gruß Peter
Stonewall*Noise*Orchestra... die geilste Stonerband aus Schweden!!
www.snoband.com
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3129
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Wartung Ausgleicherkette

Beitrag von Eintopfquäler »

Das ist schon ein bisschen unterschiedlich. Bei meiner ersten DR, einer 650er, waren die Einstellungen auch tatsächlich alle 6 tkm fällig. Bei der ersten Big hab ichs zweimal nachgestellt, viermal kontrolliert ohne dass was war. Bei der zweiten Big erst zweimal kontrolliert und dann einmal eingestellt. Ich würd fast behaupten, man hört zu großes Spiel einigermaßen am Motorlauf. Zu klein werden die Spiele allerdings nie von allein. :gps:
Muss allerdings auch zugeben, dass die 650er besonders im Bezug auf die Einstellung des Ventilspiels deutlich wartungsfreundlicher war. :peng:
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
Winni001
Neuling
Neuling
Beiträge: 35
Registriert: 07.12.2018, 08:06
Wohnort: 65428 Rüsselsheim
Status: Offline

Re: Wartung Ausgleicherkette

Beitrag von Winni001 »

Guten Morgen,
Ich fahre mit meiner SR41B ca. 5000 - 6000 KM im Jahr.
Zum Anfang der Saison mache ich die Inspektion inklusive Kettenspanner.
Habe immer das Gefühl, dass sie dann irgendwie "schöner" läuft.
Ist aber vielleicht nur das Gefühl, dass das nach der Inspektion mit frischem Öl, kontrollierten Ventilen und Kettenspanner einfach so sein muss :hmm:

Schönen Sonntag.
Winni001
Antworten