Fehlzündungen bei Nässe

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Antworten
Benutzeravatar
Hugo
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 06.01.2023, 11:23
Status: Offline

Fehlzündungen bei Nässe

Beitrag von Hugo »

Hallo miteinander.
Meine dr 750 hat seit neuesten nach 10 km bei Nässe 2-3 fehlzündungen und dann geht der Motor aus. Nach 15 Minuten Föhn unterm Tank springt sie wieder an.
Ich vermute es kommt irgendwo Wasser hin wo es nicht sein soll.
Hat jemand das oder ein ähnliches Problem schon mal gehabt. Weiß zufällig jemand worans scheitert?Danke im voraus für Hilfe.
Benutzeravatar
LuluBanane
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3289
Registriert: 03.02.2006, 08:36
Wohnort: Gößweinstein
Status: Offline

Re: Fehlzündungen bei Nässe

Beitrag von LuluBanane »

Servus,
unter dem Tank liegen die Stecker von der Lima zur CDI. Also auch der Pickup impuls. Ist dort ne schwarze Gummihülle drüber? Evtl. nicht komplett drüber?
Sollteste sehen können schräg von unten am Ölkühlöer vorbei gucken.

GRuß Lutz
Der Mensch, wie ihn die Natur erschafft, ist etwas Unberechenbares, Undurchsichtiges, Gefährliches. (H.Hesse)
Benutzeravatar
martin58
Junior Boarder
Junior Boarder
Beiträge: 445
Registriert: 02.11.2018, 17:31
Wohnort: nürnberg
Status: Offline

Re: Fehlzündungen bei Nässe

Beitrag von martin58 »

Dafür waren wohl früher die luftgekühlten Vierzylinder von Kawasaki berüchtigt. Hatte ich mal in sintflutartigem Regen in den Alpen mit einer GPZ1100UT. Ich bin mit nur noch einem Zylinder knapp oberhalb Schrittgeschwindigkeit auf eine Tanke gefahren. Dort habe ich eine 1/2 Dose WD40 großzügig im Bereich der Zündspulen und -kabel verteilt, danach gings wieder weiter.
Benutzeravatar
Hugo
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 06.01.2023, 11:23
Status: Offline

Re: Fehlzündungen bei Nässe

Beitrag von Hugo »

LuluBanane hat geschrieben: 20.01.2023, 15:31 Servus,
unter dem Tank liegen die Stecker von der Lima zur CDI. Also auch der Pickup impuls. Ist dort ne schwarze Gummihülle drüber? Evtl. nicht komplett drüber?
Sollteste sehen können schräg von unten am Ölkühlöer vorbei gucken.

GRuß Lutz
Hülle ist drüber. Hab ich jetzt großzügig mit wasserverdränger eingesprüht. Momentan läuft sie wieder
Benutzeravatar
Hugo
Neuling
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 06.01.2023, 11:23
Status: Offline

Re: Fehlzündungen bei Nässe

Beitrag von Hugo »

martin58 hat geschrieben: 20.01.2023, 15:32 Dafür waren wohl früher die luftgekühlten Vierzylinder von Kawasaki berüchtigt. Hatte ich mal in sintflutartigem Regen in den Alpen mit einer GPZ1100UT. Ich bin mit nur noch einem Zylinder knapp oberhalb Schrittgeschwindigkeit auf eine Tanke gefahren. Dort habe ich eine 1/2 Dose WD40 großzügig im Bereich der Zündspulen und -kabel verteilt, danach gings wieder weiter.
Eine dr hat leider nur einen zylinder
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3154
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Fehlzündungen bei Nässe

Beitrag von Eintopfquäler »

Zündkerze/Stecker/Kabel/Spule prüfen. Mir hatte sich mal eine der Zündspulen lose gerappelt. Hat sich nur bei Nässe wirklich bemerkbar gemacht, Leerlauf wie ein Sack Nüsse und dann beim Kuppeln ganz aus.
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
LuluBanane
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3289
Registriert: 03.02.2006, 08:36
Wohnort: Gößweinstein
Status: Offline

Re: Fehlzündungen bei Nässe

Beitrag von LuluBanane »

Hugo hat geschrieben: 20.01.2023, 15:43
martin58 hat geschrieben: 20.01.2023, 15:32 Dafür waren wohl früher die luftgekühlten Vierzylinder von Kawasaki berüchtigt. Hatte ich mal in sintflutartigem Regen in den Alpen mit einer GPZ1100UT. Ich bin mit nur noch einem Zylinder knapp oberhalb Schrittgeschwindigkeit auf eine Tanke gefahren. Dort habe ich eine 1/2 Dose WD40 großzügig im Bereich der Zündspulen und -kabel verteilt, danach gings wieder weiter.
Eine dr hat leider nur einen zylinder
Und der evtl. Vorbesitzer hat auch die Öffnung nach hinten gelegt, und nicht nach vorne :D
Ansonsten wäre ein kaputtes Zündkabel/Stecker möglich, welches bei Nässe durchschlägt.
Würde mann Nachts sehen...
Der Mensch, wie ihn die Natur erschafft, ist etwas Unberechenbares, Undurchsichtiges, Gefährliches. (H.Hesse)
Antworten