DR 650 es geht weiter...

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Antworten
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3297
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Kupplungsreperatur

Beitrag von Eintopfquäler »

Bambi hat geschrieben: 21.06.2023, 18:19 Es sei denn, daß jetzt jemand sagt, daß das bei der Big nicht funktionieren kann.
Wenn ich mich recht erinnere, geht bei der Big der Kupplungsdeckel nicht ab ohne wenigstens das Gestänge der Hinterradbremse auszuhängen. Dann wird das Betätigen derselben natürlich schwer, zumal man für die Mutter beide Hände braucht. Beschwören kann ichs aber grad nicht. :hmm:
Ich meine bei der 650er war das auch so lästig - aber ich hatte auch eine SP45. Die 46er könnte noch etwas wartungsfreundlicher ausgeführt sein. :kratz:
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
Alex1989
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1652
Registriert: 07.05.2017, 13:58
Wohnort: Köln
Status: Offline

Re: Kupplungsreperatur

Beitrag von Alex1989 »

Weiß ich das? :lol:

Ok, Lösen geht dann. Und anziehen?
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3297
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Kupplungsreperatur

Beitrag von Eintopfquäler »

Umgekehrte Reihenfolge :D
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
Bigfoot
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1796
Registriert: 15.05.2007, 22:44
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Kupplungsreperatur

Beitrag von Bigfoot »

Eintopfquäler hat geschrieben: 21.06.2023, 20:12
Bambi hat geschrieben: 21.06.2023, 18:19 Es sei denn, daß jetzt jemand sagt, daß das bei der Big nicht funktionieren kann.
Wenn ich mich recht erinnere, geht bei der Big der Kupplungsdeckel nicht ab ohne wenigstens das Gestänge der Hinterradbremse auszuhängen. Dann wird das Betätigen derselben natürlich schwer, zumal man für die Mutter beide Hände braucht. Beschwören kann ichs aber grad nicht. :hmm:
Ich meine bei der 650er war das auch so lästig - aber ich hatte auch eine SP45. Die 46er könnte noch etwas wartungsfreundlicher ausgeführt sein. :kratz:
Der Bremshebel muss weg, wenn der Deckel unten ist kann man ihn aber eigentlich auch wieder anschrauben, außer dass er beim abnehmen im Weg ist hat der mit dem Kupplungsdeckel ja nix zu tun. Denke das wird bei der 650er ähnlich sein? :kratz:

Ansonsten hätte ich so einen Universalgegenhalter von Louis. Der ist nicht super toll, hatte damit aber vor xx Jahren schon mal die Kupplung der Big auseinander geht also irgendwie - kann ich dir bei Bedarf vorbeischicken, sag Bescheid :good:
Benutzeravatar
Roland
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2677
Registriert: 03.02.2006, 20:25
Wohnort: Bonn
Status: Offline

Re: Kupplungsreperatur

Beitrag von Roland »

Alex1989 hat geschrieben: 21.06.2023, 06:05 Gut. Dann brauch ich noch den Gegenhalter. Vlt mag den mir wer ausleihen? :)
Fliegt bei mir irgendwo rum. Schlagschrauber auch. Wenn beides einen Weg hin und zurück findet…
Roland aus Bonn
Wer nicht schraubt - fährt nicht richtig

99er GS 1100: 148 Tkm
94er SR 43B: 138 Tkm
88er KLR650A: 60 Tkm
87er KLR650A: ~90 Tkm
Benutzeravatar
Alex1989
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1652
Registriert: 07.05.2017, 13:58
Wohnort: Köln
Status: Offline

Re: Kupplungsreperatur

Beitrag von Alex1989 »

Roland hat geschrieben: 21.06.2023, 22:33
Alex1989 hat geschrieben: 21.06.2023, 06:05 Gut. Dann brauch ich noch den Gegenhalter. Vlt mag den mir wer ausleihen? :)
Fliegt bei mir irgendwo rum. Schlagschrauber auch. Wenn beides einen Weg hin und zurück findet…
Bonn ist ja nicht alt zu weit weg. Also kann ich es Persönlich holen und bringen. :) Wäre super! :good:
Benutzeravatar
Alex1989
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1652
Registriert: 07.05.2017, 13:58
Wohnort: Köln
Status: Offline

Es geht weiter DR 650

Beitrag von Alex1989 »

Sooo... wie der ein oder andere Mitbekommen hat, ist die Kupplungsreperatur nicht das einzige Relikt meines "Kleinen" Ausfalls auf Korsika geblieben. Es scheint das sich am Vergaseransaugstutzen auch was getan hat. So ist es zumindest so, das der Vergaser dort auch Falschluft zieht! Also muss der runter und ersetzt werden. Dank der Tatsache das es die DR 650 in den USA Neu gibt, ist das auch kein Problem. :coool:

Also Bestellt...

Natürlich hat man Kreuzschlitzschrauben verwendet um diesen stutzen zu befestigen. Nun muss ich ja sagen, dass ich mehr grob, als feinmotorig veranlagt bin und dazu keine Japankreuzschlitzbits besitze. Jetzt hab ich einmal angesetzt und es direkt lieber sein gelassen, bevor ich den Schraubkopf verhuntze. Also, ich hab kein Schweißgerät, keine Flex, nur einen Werkstattwagen. Wie krieg ich das ding jetzt raus? Kann hitze was bringen? Das ganze ist natürlich auch eingebaut und so hab ich wenig platz zum werken.

Bild

Eine andere Frage wäre, hat jemand Infos über den Vergaser bei der DR 650 SE? Es gibt von Bucheli kein Rep-Handbuch. Ich habe nur ein Englischsprachiges gefunden. Ansonsten ein WHB, aber dafür muss ich meine Niere verkaufen... das kann ich aktuell nicht, irgendwann ist schluss.
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3297
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Es geht weiter DR 650

Beitrag von Eintopfquäler »

Alex1989 hat geschrieben: 05.08.2023, 17:48 Also, ich hab kein Schweißgerät, keine Flex, nur einen Werkstattwagen. Wie krieg ich das ding jetzt raus?
Guter Rostlöser (Black Magic) und ein Handschlagschrauber mit PH2 Bit. PH2 passt fast in diese JIS-Schrauben. Aber leider nur fast. Der Handschlagschrauber sorgt dann dafür, dass es nicht nur fast passt. :zwinker:

Ansonsten kann man natürlich den Kopf wegbohren und das überstehende Gewinde mit Gripzange ausdrehen. Ist nur die Frage wieviel da übrig bleibt, das weiß ich nicht mehr ausm Kopf.
Zuletzt geändert von Eintopfquäler am 05.08.2023, 18:04, insgesamt 1-mal geändert.
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
Alex1989
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1652
Registriert: 07.05.2017, 13:58
Wohnort: Köln
Status: Offline

Re: Kupplungsreperatur/DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Alex1989 »

An so ein gerät habe ich auch gedacht. Aber da ist das Problem mit der einbautiefe. Dazu müsste der Motor raus. Irgendwann sollt ich soetwas dem Werkstattwagen mal beilegen. :hmm:
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3297
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Kupplungsreperatur/DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Eintopfquäler »

Keine Verlängerungen im Wagen? Luftfilterkasten, Batterie und Innenkotflügel raus, dann hat das genug Platz. :hmm:
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
Alex1989
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1652
Registriert: 07.05.2017, 13:58
Wohnort: Köln
Status: Offline

Re: Kupplungsreperatur/DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Alex1989 »

Uff... wenn das der einzige weg ist... dann muss ich eh warten und Sparen. Aktuell etwas klamm...dann kann ich die soweit Zerlegen und den Handschlagschrauber holen. :(
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3297
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Kupplungsreperatur/DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Eintopfquäler »

Jeder Schlosser sollte sowas in der Schublade haben, vielleicht kannst dir einen leihen. :hmm:
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
Alex1989
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1652
Registriert: 07.05.2017, 13:58
Wohnort: Köln
Status: Offline

Re: Kupplungsreperatur/DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Alex1989 »

Erstmal den Kupplunghalter zurück geben. Aber wenn einer ein hat, gern. :D
Benutzeravatar
Alex1989
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1652
Registriert: 07.05.2017, 13:58
Wohnort: Köln
Status: Offline

Re: DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Alex1989 »

Diesen Winter will ich den Schaden vom Diebstahlversuch Anfang des Jahres beheben lassen. Bei der Gelegenheit will ich die 650 gleich mal etwas aufhübschen. :o Dazu habe ich 2 DR 600 Räder kaufen können. Hab diese heute einmal "Ausgespeicht" Wer jetzt DR 600 Radnaben gebrauchen kann kann sich gerne melden. Ich hätte da 2 zu verkaufen. :D

Bild

Im Großen und ganzen sehen die Felgen noch echt gut aus. Keine tiefen Kratzer und an den Punzen hab ich bisher keine Risse gesehen. Aber die sind trotzdem nicht auf Hochglanz poliert und gerade in den Punzlöchern ein klein wenig oxidiert. Also wirklich nur da! Es blüht nichts! Jetzt die frage, wie kann ich die Felgenringe am besten aufbereiten? Evtl die Punzlöcher sauber zu machen?

Beim Locke hatte ich mal so einen Pollierstein/Gummi für die Bohrmaschine bekommen. Weiß wer was von solchen dingen?
Benutzeravatar
Roland
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2677
Registriert: 03.02.2006, 20:25
Wohnort: Bonn
Status: Offline

Re: Kupplungsreperatur/DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Roland »

Gibt‘s regelmäßig bei Feinmechanik-Aldi bzw. Lidl. Braucht Du nur noch den Dremel dazu. :gps:
Aber grundsätzlicher: Felgen sind TÜV-relevant (600er mit 650er identisch?) , Oberflächenbearbeitung verringert die Festigkeit. Übertreib das Aufhübschen nicht.
Roland aus Bonn
Wer nicht schraubt - fährt nicht richtig

99er GS 1100: 148 Tkm
94er SR 43B: 138 Tkm
88er KLR650A: 60 Tkm
87er KLR650A: ~90 Tkm
Benutzeravatar
Alex1989
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1652
Registriert: 07.05.2017, 13:58
Wohnort: Köln
Status: Offline

Re: Kupplungsreperatur/DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Alex1989 »

Darum hab ich die genommen. Beide Felgen sind vom selben Hersteller in der selben Größe. Also Suzuki Originalersatzteil. Nur ist die Felge etwas älter wie das Motorrad. 😅

Und ja, sie sehen ganz gut aus. Will sie sauber machen und vor allem die Löcher in den Punzungen sauber machen.
Benutzeravatar
Alex1989
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1652
Registriert: 07.05.2017, 13:58
Wohnort: Köln
Status: Offline

Re: Kupplungsreperatur/DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Alex1989 »

Hatte heute Tatkräftige Hilfe aus dem Forum und nun sieht meine DR 650 so aus. :coool:

Bild

Die Räder ausgespeicht, die Bremsscheiben abgebaut und alles mal aufgereiht was noch an Kleinteilen aufgehübscht werden soll. Rahmen und Kleinteile werden in einem freundlichen Schwarz getüncht.

Bild

Btw, kennt jemand, jemanden der ohne dass ich meine Niere verkaufen muss der einspeichen kann? Ich habe zwar 2 an der Hand, aber der eine ist nicht mehr sooo fit und der andere macht normal Fahrräder.
Benutzeravatar
Bambi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 14783
Registriert: 05.02.2006, 11:35
Wohnort: Linz/Rhein
Status: Offline

Re: Kupplungsreperatur/DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Bambi »

Hallo Alex,
ich kenne jemanden, muß ihn aber erst einmal fragen. Soll ich? In Dreis-Brück nahe Daun auch nicht wirklich weit weg ...
Schöne Grüße, Bambi
PS: vielleicht macht er aber nur MZ-Räder?!
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com" onclick="window.open(this.href);return false; (fantastisches Progressive Rock Radio)
Benutzeravatar
Alex1989
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1652
Registriert: 07.05.2017, 13:58
Wohnort: Köln
Status: Offline

Re: Kupplungsreperatur/DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Alex1989 »

Bambi hat geschrieben: 12.11.2023, 23:53 Hallo Alex,
ich kenne jemanden, muß ihn aber erst einmal fragen. Soll ich? In Dreis-Brück nahe Daun auch nicht wirklich weit weg ...
Schöne Grüße, Bambi
PS: vielleicht macht er aber nur MZ-Räder?!
Den kenne ich auch und hab ich auch schon angefragt. Er ist leider nicht mehr so fit. Er würde es aber evtl machen sagte er.
Benutzeravatar
PeterM
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 626
Registriert: 03.03.2006, 16:23
Wohnort: Dortmund
Status: Offline

Re: Kupplungsreperatur/DR 650 es geht weiter...

Beitrag von PeterM »

Ich kann "Speichen Werner" in Kamen empfehlen.
Oldschool aber patent. Kann man nur anrufen.
Wenn du hinfährst, zeigt er dir bestimmt sein Veteranenmuseum.

Gruß Peter
Stonewall*Noise*Orchestra... die geilste Stonerband aus Schweden!!
www.snoband.com
Antworten