DR 650 es geht weiter...

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Antworten
Benutzeravatar
Alex1989
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1649
Registriert: 07.05.2017, 13:58
Wohnort: Köln
Status: Offline

Re: DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Alex1989 »

Nene. Also zumindest bei anderen Fz wie der Big.
Die CRF 300 Rally hat in serie nen Stahlrohr"tower" an dem alles angebaut ist inkls Scheibe. Das ist auch gut stabil.

Und ja klar kann es anders kommen. Aber die vielen Tausend fahrer die es nicht erwischt hat, leben ja auch noch. :)
Benutzeravatar
Roland
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2667
Registriert: 03.02.2006, 20:25
Wohnort: Bonn
Status: Offline

Re: DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Roland »

Alex1989 hat geschrieben: 08.04.2024, 15:24 Und ja klar kann es anders kommen.
Klar, kann es. Ist ja auch nicht ganz so schlimm wie die "Umbau-Versuche" mit "Scheibe" aus ALU. Das sah zwar (vielleicht) kool aus, hatte aber Potential als Guillotine. Gesehen bei ein - zwei Leuten beim Frankentreffen.
"Nicht ganz so schlimm" ist aber auch kein Ersatz für "wirklich gut gemacht".
Roland aus Bonn
Wer nicht schraubt - fährt nicht richtig

99er GS 1100: 148 Tkm
94er SR 43B: 138 Tkm
88er KLR650A: 60 Tkm
87er KLR650A: ~90 Tkm
Benutzeravatar
Bigfoot
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1789
Registriert: 15.05.2007, 22:44
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Bigfoot »

Alex1989 hat geschrieben: 08.04.2024, 05:44 Ich werde dann wohl mal die Batterie hoch holen und ausprobieren. Aber da die Schaltung der DR 650 original das eh nicht anders vor sieht.. denke ich werde ich das Lila Kabel einfach ignorieren wenn es nichts aus macht. Ebenso müsst ich am Kabelbaum rumstricken damit bei Fern auch das Abblendlicht an ist. Das will ich ja eben nicht. Deshalb möchte ich ja auch die Originalen Stecker verwenden. Was mir dazu ermöglicht das neue Zeug einfach ein zu stecken. Es sind 2 komplett getrennte Scheinwerfer. Und würden Fern und Abblendlicht zeitgleich leuchten, ich glaub das würde entgegen kommenden, kurzzeitig bis ich umschalte, die Netzhaut weg brennen. Die sollen verdammt gut sein. Die waren jedenfalls auch verdammt Teuer....

...Das die USB Dose nur geht wenn das Licht an ist, ist mir bewusst. Es ist jedoch die einfachste Möglichkeit. Die Frage wäre halt, wann hab ich das Licht mal nicht an? Es soll dieses Jahr ja nach Marokko gehen. Und wenn man da an der Straße nicht gerade angehalten wird, weil man anhand des eingeschalteten Licht als Touri erkannt wird, um mich ab zu ziehen, gibt es eigentlich keinen Grund. :hmm:
Das ginge prinzipiell relativ einfach nach dem H4 Stecker ohne den originalen Kabelbaum anzufassen, bräuchte eigentlich nur ein Stück Kabel und eine dicke Diode. Oder eine kleine und ein Mini Relais.

Wegen der Dose, klar ist es kaum eine Einschränkung wenns nur bei Licht an funktioniert. Aber warum wenn das richtige Zündungsplus grad daneben liegt :kratz:
Benutzeravatar
Alex1989
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1649
Registriert: 07.05.2017, 13:58
Wohnort: Köln
Status: Offline

Re: DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Alex1989 »

Roland hat geschrieben: 08.04.2024, 17:29
Alex1989 hat geschrieben: 08.04.2024, 15:24 Und ja klar kann es anders kommen.
Klar, kann es. Ist ja auch nicht ganz so schlimm wie die "Umbau-Versuche" mit "Scheibe" aus ALU. Das sah zwar (vielleicht) kool aus, hatte aber Potential als Guillotine. Gesehen bei ein - zwei Leuten beim Frankentreffen.
"Nicht ganz so schlimm" ist aber auch kein Ersatz für "wirklich gut gemacht".
Entschuldige ich kann dem halt im vergleich nicht Folgen. Klar ist gegenüber dem vorherigen zustand ein höheres Risiko da. Aber am ende ist von Höhe und Stabilität vmtl nicht anders als eben ein Motorrad wo eine Hohe Scheibe Serienmäßig verbaut wird. Wo ist da im vergleich dazu das höhere Risiko? Als Vergleich eben hier z.b. die Honda CRF 300 Rally. Steifer Stahlrohr"tower" und eine recht hohe, an diesem befestigte Scheibe. Nur das es zum glück nicht so weit nach vorne raus steht. Das würde ich gern aber auch begrenzen. :hmm:
Bigfoot hat geschrieben: 08.04.2024, 19:06 Das ginge prinzipiell relativ einfach nach dem H4 Stecker ohne den originalen Kabelbaum anzufassen, bräuchte eigentlich nur ein Stück Kabel und eine dicke Diode. Oder eine kleine und ein Mini Relais.

Wegen der Dose, klar ist es kaum eine Einschränkung wenns nur bei Licht an funktioniert. Aber warum wenn das richtige Zündungsplus grad daneben liegt :kratz:
Weils die einfachste Version ist. Ich könnte, natürlich beim Stecker für den Tacho eine 2te Leitung von Zündungsplus und Masse legen und dann mit einem Steckverbinder auf die USB Dose gehen. Aber dann hätte ich noch ein Verbinder. Was doch nur noch mehr Übergangswiderstand ist oder?

Bild
Benutzeravatar
Bigfoot
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1789
Registriert: 15.05.2007, 22:44
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Bigfoot »

Theoretisch ja, praktisch würde das keinen Unterschied machen. Der Widerstand von so ner Crimp- oder Lötverbindung ist so gering dass man den zumindest für so ne Anwendung getrost vernachlässigen kann - der weitaus größere Widerstand/Spannungsfall wird weiter vorne im Stromkreis über Sicherungen, Zündschloss, Lichtschalter etc sein.

Andererseits - wie viel Strom liefert deine USB Dose? Die Leitungen die du dafür nimmst sind ja eigentlich für die ca 3W Neutralleuchte bzw Tachobeleuchtung vorgesehen, da wird die Dose schon mehr ziehen.
So gesehen hätte deine Idee auch wieder einen Vorteil, wenn mal irgendwas an der Steckdose zu viel Strom ziehen und die Sicherung fetzen sollte fällt nur das Licht aus und nicht die gesamte Zündung. (vermute ich jetzt einfach mal, weiß die Sicherungsbelegung der SE grade nicht ausm Kopf)
Benutzeravatar
Alex1989
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1649
Registriert: 07.05.2017, 13:58
Wohnort: Köln
Status: Offline

Re: DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Alex1989 »

Im Schaltplan steht dass die Sicherungen jeweils das Fern und Abblendlicht absichern.

https://suzuki-classic.de/i/download/dr ... tarten.jpg

Bei den ganzen Lininen fällt es mir dabei gerade schwer den überblick zu behalten. 😵‍💫
Müsst ich später mal nach verfolgen was da so alles dran hängt, wenn ich mehr zeit hab. 😅
Benutzeravatar
Italian
Neuling
Neuling
Beiträge: 48
Registriert: 16.12.2023, 15:28
Wohnort: Südlich von Wien
Status: Offline

Re: DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Italian »

Servus,

ausdrucken und vergrößern (lassen). Das erhöht die Übersicht. Mit Magneten an ein Blech, so hab ich alles im Blick. Wenn du den auch noch folierst bleibt er auch noch lange sauber.

Gutes Gelingen, Hannes
Wer nichts probiert wird nie wissen wie es geht.
Benutzeravatar
Alex1989
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1649
Registriert: 07.05.2017, 13:58
Wohnort: Köln
Status: Offline

Re: DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Alex1989 »

Ich hab ihn ja sogar ausgedruckt. Aber in A4 Format.
Und deinen Vorschlag würde ich gerne nachkommen, wenn ich eine Schrauberhöhle hätte und mein Motorrad nicht im Wohnzimmer vormontieren würde. :D Dann könnt man die Tabelle mit den Anzugsmomenten sich auch direkt aufhängen... gar nicht so blöd... ich hätte ja schon gern ne Schrauberhöhle.

Aber eben kam die USB Dose, das Loch im Tower ist wie geschaffen dafür. :)

So, hab dem Plan jetzt mal neu Verfolgt. Ich kenne irgendwie von der Arbeit nur ein anderes Zeichen für Sicherungen, als das hier verwendete. Es ist einmal Das Fern und Abblendlicht abgesichert und alles andere über eine 30A Sicherung am Starterrelais. Wäre natürlich die Frage ob man weitere zusätzlich absichert? Und wenn das Fern und Abblendlicht bisher mit 10A glaube ich abgesichert wurde, frage ich mich ob ich bei einer geringeren Leistung nicht auch eine kleinere Sicherung rein machen sollte? Ich hab ja jetzt statt 55/60W, 33/33W :hmm:
Benutzeravatar
Bigfoot
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1789
Registriert: 15.05.2007, 22:44
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Bigfoot »

Ne, das passt schon so. Die Leitungen sind für den Strom wie original dimensioniert und entsprechend abgesichert, eine kleinere zu verbauen bringt keinen Vorteil, die originale zu behalten auch bei der etwas kleineren Stromaufnahme der LED keinen Nachteil.
Benutzeravatar
Alex1989
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1649
Registriert: 07.05.2017, 13:58
Wohnort: Köln
Status: Offline

Re: DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Alex1989 »

Ja gut, die Leitungen am Scheinwerfer haben schon einen deutlich kleineren Querschnitt. Frag mich aber nicht wie viel das ist. :kratz: Aber wenn das so passt, dann ist ja gut. :)
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 17384
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Aynchel »

Faustregel: eine Leitung von 1,0 mm² ist für rund 10A gut
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Alex1989
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1649
Registriert: 07.05.2017, 13:58
Wohnort: Köln
Status: Offline

Re: DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Alex1989 »

Grob gemessen haben die Leitungen an den Lampen 0,8mm. Was 0,5mm² sind. :hmm:

Und gerade den Zylinder und Kopf drauf gesteckt. Dabei im WHB geschmökert. Mir graut es schon davor die Nockenwelle ein zu setzen, dass die richtig sitzt und nicht irgendwie soweit verdreht ist dass nichts passt oder gar kaputt geht. Das ist bei so einem 2 Takter schon anders. :(

Bild

Aber da werde ich so oder so Hilfe brauchen. Irgendwer muss den Motor ja festhalten wenn die Bolzen alle brav mit dem Drehmomentschlüssel angezogen werden.
Benutzeravatar
Bigfoot
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1789
Registriert: 15.05.2007, 22:44
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Bigfoot »

Die Leitung vom Stecker bis zum Scheinwerfer sind ja dann ziemlich kurz, da passt ein bisschen kleinerer Querschnitt dann schon.

Wegen der Nockenwelle: ist bei den DRs eigentlich Idiotensicher :D
Solange die Zylinderkopfhaube mit den Kipphebeln drin nicht montiert ist sind und bleiben die Ventile immer geschlossen. Kannst also in aller Ruhe die Nockenwelle einbauen, Kette auflegen, Motor durchdrehen, Steuerzeiten prüfen und ggfs korrigieren und wenn alle Markierungen passen die Haube drauf.
Benutzeravatar
Alex1989
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1649
Registriert: 07.05.2017, 13:58
Wohnort: Köln
Status: Offline

Re: DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Alex1989 »

Haha, ja in der Theorie klingt das einfach. Den Kolben auf OT, dann das Kettenritzel mit einem Loch auf 2 Uhr in die Kette einfädeln, anschließend die Nockenwelle einsetzen, verschrauben und alles toll... Ich sehe schon wie genau ich das hin bekomme. :lol:

Aber das klingt beruhigend wenn die 10cm Kabel auch so ausreichen. :)

Ich hab heute von Mopedreifen.com im übrigen die Stornierung und das Geld zurück bekommen... nach gefühlt 100Mails, div Telefonaten usw... Und die Reifen sind verschollen. Jetzt darf ich woanders welche kaufen. :kratz:
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 17384
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Aynchel »

jammer hier nicht rum
das WHB nehmen und stumpf nach Anleitung arbeiten
iss wirklich kein Hexenwerk und die Hotline Nr kennste eh :D
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 17384
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Aynchel »

ich hab nen flammneuen Satz Heidenau Ranger für die SP46 abzugeben
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Alex1989
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1649
Registriert: 07.05.2017, 13:58
Wohnort: Köln
Status: Offline

Re: DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Alex1989 »

Aynchel hat geschrieben: 11.04.2024, 09:20 jammer hier nicht rum
das WHB nehmen und stumpf nach Anleitung arbeiten
iss wirklich kein Hexenwerk und die Hotline Nr kennste eh :D
Sag das nicht zu laut. :D


Iiiich habe mal wieder eine Frage ins Forum. Ich bin die Bestellerei ein wenig leid... hätte auch einfach mehrere Zeitgleich bestellen können, dann hätte ich das Problem jetzt nicht. :lol: Ich habe jetzt einen Eisenwarenladen, einen Schraubenhändler, 2 Mopedwerkstätten und 1 Alg. Kfzwerkstatt angefragt und keiner hat Kerbnägel. Hat vlt jemand welche mit 2,3mm durchmesser? 2mm sind zu klein, 2,5mm zu groß. Also muss es 2,3mm sein. Ich glaub den Euro für den Briefversand und die Nägel hab ich übrig. Aber bei den ganzen Händlern sind das ja Mindermengenzuschlag bla bla bla... Vlt hat ja jemand was? :hmm: :gps:
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3290
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Re: DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Eintopfquäler »

Gibts in diversen Materialien und Ausführungen stückweise in der Bucht. :hmm:
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
Alex1989
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1649
Registriert: 07.05.2017, 13:58
Wohnort: Köln
Status: Offline

Re: DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Alex1989 »

Ja und jedes mal 7€ Versand. Was in einen 1€ Brief passt. Das sehe ich nicht mehr ein zu bezahlen x.x
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3290
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Re: DR 650 es geht weiter...

Beitrag von Eintopfquäler »

Anscheinend suchst du in einer anderen Bucht oder mit anderen Begriffen als ich, was ich finde ist fast alles versandkostenfrei.

https://www.ebay.de/itm/291972899011

:hmm:
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Antworten