Kein Leerlauf bei betriebswarmen Motor

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Antworten
Benutzeravatar
reisemichel
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 746
Registriert: 14.03.2012, 18:56
Wohnort: Erde
Status: Offline

Kein Leerlauf bei betriebswarmen Motor

Beitrag von reisemichel »

Servus zusammen,

meine 42er hat folgendes Problem: sowie der Motor Betriebstemperatur erreicht hat läßt sich der Leerlauf im Stand (z. B. an der Ampel) nicht mehr einlegen. Bin also gerade sehr vorausschauend unterwegs und und schalte beim Ausrollen in den Leelauf, was dann gut geht. Solange der Motor noch kalt ist, läßt sich alles sauber schalten. Hatte zunächst einfach mal das Öl im Verdacht und habe dann billiges rein mineralisches Moppedöl eingefüllt, die Hausmarke vom Polo. Problem ist leider immer noch vorhanden. Um dem Einfachsten vorzugreifen: der Kupplungszug ist freigängig!

Bevor ich jetzt anfange, irgendetwas auf Verdacht auseinander zunehmen, von dem ich dann sowie nix verstehe wollte ich erstmal hier nach Meinungen fragen. Evtl. ist das Phänomen ja ein Bekanntes...
Gruß Michel
Der Weg ist das Ziel..., aber gelegentlich ist das Ziel auch im Weg!
Benutzeravatar
Big Willi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3866
Registriert: 24.07.2007, 21:55
Wohnort: Ense
Status: Offline

Re: Kein Leerlauf bei betriebswarmen Motor

Beitrag von Big Willi »

Hallo Michel. Ich hatte mal das selbe Problem. Ursache war eine verschlissene Anlaufscheibe hinterm Kupplungskorb. Das Problem trat innerhalb weniger Tage auf und war am Schluss so stark, dass der Motor abgewürgt wurde, wenn ich vor der Ampel nicht schon beim anfahren an selbige den Leerlauf drin hatte. Nach Tausch der Scheibe und auch der Buchse war wieder alles i.O. Zum Tausch muss logischerweise der Korb raus.
VG, Willi
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!
Benutzeravatar
reisemichel
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 746
Registriert: 14.03.2012, 18:56
Wohnort: Erde
Status: Offline

Re: Kein Leerlauf bei betriebswarmen Motor

Beitrag von reisemichel »

Ok, mir fällt ein, dass ich ähnliches mal früher bei meiner alten 650er hatte. Dann mach ich mich mal auf die Suche nach einzelnen Anlaufscheiben. Ich hoffe, ich bekomme dann die Zentralmutter gelöst, auch ohne Gegenhalter.
Gruß Michel
Der Weg ist das Ziel..., aber gelegentlich ist das Ziel auch im Weg!
Benutzeravatar
rumblejunkie
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3019
Registriert: 01.06.2016, 11:36
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Kein Leerlauf bei betriebswarmen Motor

Beitrag von rumblejunkie »

Ein dicker Lappen hilft. Zwischen Hauptantriebsmutter und dem Kupplungskorb klemmen. :zwinker:
Nachdem ich Google und die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe,
erstelle ich zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen,
mit kreativen Titeln und undeutlichem Text, unter dem sich jeder etwas anderes vorstellt.
Benutzeravatar
reisemichel
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 746
Registriert: 14.03.2012, 18:56
Wohnort: Erde
Status: Offline

Re: Kein Leerlauf bei betriebswarmen Motor

Beitrag von reisemichel »

Teile sind bestellt, eine Scheibe plus Buchse, WeDi natürlich auch gleich :zwinker:
Gruß Michel
Der Weg ist das Ziel..., aber gelegentlich ist das Ziel auch im Weg!
Benutzeravatar
Alex1989
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1652
Registriert: 07.05.2017, 13:58
Wohnort: Köln
Status: Offline

Re: Kein Leerlauf bei betriebswarmen Motor

Beitrag von Alex1989 »

Also mir hat man neulich einen solchen ausgeliehen.

https://www.amazon.de/BGS-1713-Kupplung ... B001IL8G8S

Ging super. Und die Mutter ging easy los. Wird ja auch nur mit 50-60Nm angezogen.
Benutzeravatar
reisemichel
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 746
Registriert: 14.03.2012, 18:56
Wohnort: Erde
Status: Offline

Re: Kein Leerlauf bei betriebswarmen Motor

Beitrag von reisemichel »

Leider ist das Problem mit dem Leerlauf bei betriebswarmen Motor nach dem Teiletausch immer noch vorhanden, habe Buchse und Anlaufscheibe getauscht. Sah aber eigentlich alles ganz in Ordnung aus, nichts angelaufen oder eingeschliffen. Auch der Rest sah gut aus, Stahlscheiben sind in Ordnung. Die Lamellen hätte ich vielleicht messen müssen, optisch sind sie ok. Ich werde erstmal noch ein wenig mit der Einstellung des Zuges herumexperimentieren, weil ich eine leichte Verbesserung gespürt habe, als ich den Kupplunszug etwas strammer eingestellt habe. Mal schauen, was da noch geht, bevor die Kupplung schleift. Die Einstellerei mit den 2mm finde ich ncht so ganz einfach, vielleicht fehlt mir da das Feingefühl :D

Ansonsten bin ich für weitere Ideen offen...
Gruß Michel
Der Weg ist das Ziel..., aber gelegentlich ist das Ziel auch im Weg!
Benutzeravatar
Big Willi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3866
Registriert: 24.07.2007, 21:55
Wohnort: Ense
Status: Offline

Re: Kein Leerlauf bei betriebswarmen Motor

Beitrag von Big Willi »

Auch wenn der Zug leichtgängig ist...., hast du ihn schon mal getauscht? Bzw., bewegt sich beim Ziehen des Handhebels der kleine Hebel am Kupplungsdeckel so, wie er soll?
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!
Benutzeravatar
reisemichel
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 746
Registriert: 14.03.2012, 18:56
Wohnort: Erde
Status: Offline

Re: Kein Leerlauf bei betriebswarmen Motor

Beitrag von reisemichel »

Zug und Hebel sind vor einem Jahr neu gekommen, es bewegt sich alles, wie es soll. Problem taucht ja auch nur bei warmen Motor auf.
Gruß Michel
Der Weg ist das Ziel..., aber gelegentlich ist das Ziel auch im Weg!
Benutzeravatar
reisemichel
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 746
Registriert: 14.03.2012, 18:56
Wohnort: Erde
Status: Offline

Re: Kein Leerlauf bei betriebswarmen Motor

Beitrag von reisemichel »

Servus zusammen,

zwar ist es mit einem knapp eingestellten Kupplungszug etwas besser geworden, aber den Leerlauf bekomme ich im Stand bei warmen Motor immer noch nicht geschaltet, erst wenn die Fuhre ca. 10 Minuten kaltgestanden ist. Nun ist mir aber noch was eingefallen: es kam mir beim Zusammenbau nach Anlaufscheiben- und Hülsenwechsel seltsam vor, dass die Scheibe, die zwischen Sicherungsblech und Zentralmutter sitzt, nicht plan, sondern eher konisch ist. Auf dem Bild ist es die Nummer 5. Kann mir das jemand bestätigen oder liegt hier evtl. der Fehler? Sind ja oft die kleinen Dinge....
Bild
Gruß Michel
Der Weg ist das Ziel..., aber gelegentlich ist das Ziel auch im Weg!
Benutzeravatar
Big Willi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3866
Registriert: 24.07.2007, 21:55
Wohnort: Ense
Status: Offline

Re: Kein Leerlauf bei betriebswarmen Motor

Beitrag von Big Willi »

Das muss so. Das ist eine Federtellerscheibe.
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!
Antworten