Verlauf der Restaurierung

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 17432
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: Verlauf der Restaurierung

Beitrag von Aynchel »

Wenn die Schrauben der Krümmerbolzen nach reichlich WD40 endlich mal draussen sind, ersetz sie durch Bolzen.

Ich länge mir Gewindestab in 8.8er Güte ab, und setze sie mit Keramikpaste in den Kopf.
Da kommt dann eine V2A Hutmutter drauf.
Kein V2A in den Kopf schrauben, daß kann fressen !
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Laccamira
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 110
Registriert: 02.12.2023, 16:42
Status: Offline

Re: Verlauf der Restaurierung

Beitrag von Laccamira »

Aynchel hat geschrieben: 11.12.2023, 07:41 Die Motorentlüftung der 43 setzt sich am T Stück schon mal mit Ölschlamm zu.
Mal den Schlauch ausbauen und mit Bremsenreiniger durchspülen.

Wo sitzt das T-Stück, im Werkstatthandbuch steht dazu nichts und die Bilder sind zu ungenau. Ich liebe Explosionszeichnungen.

Ich nehme die Motorentlüftung immer ausm LuFi kasten raus und schließe sie mit einem LuFi aus einem RC Modell 1:8 ab.
Damit hat der hohe Ölverbrauch bei über 110 auf der Autobahn auch ein Ende.
Super Ansatz. Hast du eine Teilenummer/Adresse?

Danke dir. Am Anfang gibt's halt Fragen ohne Ende.
If you fall, I'll be there (Floor)
Life is a lesson, you learned it when your through (Limp Bizkit)
Benutzeravatar
Laccamira
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 110
Registriert: 02.12.2023, 16:42
Status: Offline

Re: Verlauf der Restaurierung

Beitrag von Laccamira »

Hab's gefunden => Conrad
If you fall, I'll be there (Floor)
Life is a lesson, you learned it when your through (Limp Bizkit)
Benutzeravatar
Bigfoot
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1796
Registriert: 15.05.2007, 22:44
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Verlauf der Restaurierung

Beitrag von Bigfoot »

Ich seh es grad nicht gut, Handybrowser weigert sich das Bild groß zu machen.

Die Deckelschraube an der Stelle ist durchgängig zum Steuerkettenschacht, da gehört eine Dichtscheibe drunter - falls die fehlt oder an der falschen Stelle ist könnte das der Grund sein.
Möglich wäre auch ein defekter oder irgendwie falsch montierter "Gummiklotz" an der Kabeldurchführung der Lima, wenns da tröpfelt könnte der Fahrtwind ein wenig Ölschmier auch schon mal in die Richtung verteilen.

Den Deckel musst du ja sowieso abnehmen, wenn da sonst alles i.O aussieht würde ich das mit neuer Dichtung und Dichtscheiben (gibt nochmal wo eine, wo genau müsste ich nachschauen) erstmal beobachten.
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 17432
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: Verlauf der Restaurierung

Beitrag von Aynchel »

Laccamira hat geschrieben: 11.12.2023, 08:56 Hab's gefunden => Conrad
Bild
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Laccamira
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 110
Registriert: 02.12.2023, 16:42
Status: Offline

Re: Verlauf der Restaurierung

Beitrag von Laccamira »

Vergaser:

Von aussen sah er so aus ...

Bild

Hatte schon Schlimmstes befürchtet bzgl. innerem Zustand, der sieht aber echt ordentlich aus. Wenn man aussen nicht kennen würde, dann ist es fast wie geleckt.


Bild

Bild

Was ist zu beachten, muss noch mehr weg? Repset ist bestellt.

Des Weiteren hat sie angeblich 40 PS. Wo sitzt die Drossel? Vielleicht weiss das jemand.
If you fall, I'll be there (Floor)
Life is a lesson, you learned it when your through (Limp Bizkit)
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 17432
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: Verlauf der Restaurierung

Beitrag von Aynchel »

Nadeldüse & Zerstäuber ausbauen
dazu Hauptdüse zwei Gewindegänge lösen und mit Schraubenzieherheft reinkopfen
dann Düse ganz lösen und die Nadeldüse nach oben durchschieben
der Zerstäuber ist gerne mit grüner Grütze verklebt
Nadel und Nadeldüse sind Verschleißteile
wenn die Nadeldüse so aussieht wird das nie was mit


Bild
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Bigfoot
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1796
Registriert: 15.05.2007, 22:44
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Verlauf der Restaurierung

Beitrag von Bigfoot »

Wenn die Nadeldüse draußen ist (wenn sehr fest lange M5 Schraube statt Düse eindrehen und rausdrücken) auch die weiße Schieberführung nach oben raus drücken. Unten dran ist ein O-Ring der fast immer verhärtet und platt gedrückt ist, der sollte neu wenn du schon so weit bist - fehlt aber in den meisten Repsätzen. Hessler und Tigerparts haben die auch einzeln.

Ebenso die Sitze vom Schwimmernadelventil (die Messingteile) rausziehen. Die O-Ringe da dran sind oft für überlaufende Vergaser verantwortlich. Sollten im Repsatz enthalten sein, wenn nicht gar das ganze Messingteil.

Die Drossel ist bei der SR43 normalerweise ein Schieberanschlag, ein Plastikklötzchen dass innen an den schwarzen Deckeln angeklemmt wird. Außerdem haben die gedrosselten teilweise auch andere Düsennadeln, schau mal welcher Typ da verbaut ist.
40PS Drossel kenn ich allerdings nicht (gab hier in D glaube nur 34 und evtl 27PS), daher könnte es natürlich auch ganz anders sein.
Benutzeravatar
Laccamira
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 110
Registriert: 02.12.2023, 16:42
Status: Offline

Re: Verlauf der Restaurierung

Beitrag von Laccamira »

Hauptständer: also der an meiner ist ein Geschwür. Eigentlich kann man mit dem Fuss nicht gegenstemmen, da ist nichts zu draufstehen, und dann ist der so eng, dass er beidseitig unten an die Schwinge schlägt. Vermutlich ein Zubehörteil.
Gibt's da Besseres? Ansonsten schmeiss ich den weg.
If you fall, I'll be there (Floor)
Life is a lesson, you learned it when your through (Limp Bizkit)
Benutzeravatar
schnabelorange
Klugscheißer
Klugscheißer
Beiträge: 2718
Registriert: 01.08.2007, 16:42
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Re: Verlauf der Restaurierung

Beitrag von schnabelorange »

Laccamira hat geschrieben: 15.12.2023, 18:43 Hauptständer: also der an meiner ist ein Geschwür. Eigentlich kann man mit dem Fuss nicht gegenstemmen, da ist nichts zu draufstehen, und dann ist der so eng, dass er beidseitig unten an die Schwinge schlägt. Vermutlich ein Zubehörteil.

Gefahr erkannt :good:

Gibt's da Besseres? Ansonsten schmeiss ich den weg.

Gefahr gebannt
Grüße, Bernhard
Alles was wirklich Spaß macht ist entweder unmoralisch oder ungesetzlich oder macht dick
stefandrbig
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 522
Registriert: 01.11.2014, 11:23
Wohnort: Zeiskam
Status: Offline

Re: Verlauf der Restaurierung

Beitrag von stefandrbig »

....genau, orginale gab es nie, nur den gewöhnungsbedürftigen aus dem Zubehör....
und an die Schwinge schlägt er nur wenn der Anschlag fehlt oder nicht richtig eingestellt ist .
Benutzeravatar
Bambi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 14786
Registriert: 05.02.2006, 11:35
Wohnort: Linz/Rhein
Status: Offline

Re: Verlauf der Restaurierung

Beitrag von Bambi »

Hallo zusammen,
es gab noch einen von Tarozzi. Der ist in der Bedienung - speziell für kleinere Fahrer - auch durchaus schwierig zu händeln. Dafür aber beim Fahren nicht im Weg ... Ich habe allerdings mittels einer Gockel-Suche kein aktuell zu verkaufendes Exemplar gefunden und der Hersteller hat es offenbar auch nicht mehr im Angebot.
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com" onclick="window.open(this.href);return false; (fantastisches Progressive Rock Radio)
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3298
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Verlauf der Restaurierung

Beitrag von Eintopfquäler »

Die Big scheint mir geometrisch nicht so recht für einen Hauptständer vorgesehen zu sein.
Ich hab meinen damals auch demontiert, verkauft und vermisse ihn nicht besonders.
Laccamira hat geschrieben: 15.12.2023, 18:43 Gibt's da Besseres?
Naja, der Seitenständer ist ja auch noch dran. :lol:
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
Laccamira
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 110
Registriert: 02.12.2023, 16:42
Status: Offline

Re: Verlauf der Restaurierung

Beitrag von Laccamira »

Danke euch. Wollte nur die Bestätigung meiner Einschätzung.
Schönes WE
If you fall, I'll be there (Floor)
Life is a lesson, you learned it when your through (Limp Bizkit)
Benutzeravatar
Winnie
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 218
Registriert: 25.02.2021, 16:29
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Verlauf der Restaurierung

Beitrag von Winnie »

Ich lass meinen dran.
Ich finde ihn praktisch.
Er stößt nicht an die Schwinge.
Er stört nicht beim Fahren, zumindest nicht da, wo ich fahre.
Aufbocken der BIG ist unproblematisch, wenn die Federn vorn und hinten nicht erlahmt sind.
Ja, es gibt Motorräder mit durchdachteren Hauptständern... :-)

Gesendet von meinem SM-G780G mit Tapatalk

Benutzeravatar
Laccamira
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 110
Registriert: 02.12.2023, 16:42
Status: Offline

Re: Verlauf der Restaurierung

Beitrag von Laccamira »

hAuspuff: Habt ihr einen Tipp bzgl. Demontage? Alle Schrauben sind weg, manche fielen der Flex zu Opfer. Aber jetzt kommt der gammlige Part.
Dort wo die Rohre ineinander gesteckt sind. Egal ob Endtöpfe oder Sammler, da bewegt sich 3x nichts.
Hab's mit warm machen versucht, WD40 wurde auch herzhaft gespritzt, aber es geht nada.
If you fall, I'll be there (Floor)
Life is a lesson, you learned it when your through (Limp Bizkit)
Benutzeravatar
Winnie
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 218
Registriert: 25.02.2021, 16:29
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Verlauf der Restaurierung

Beitrag von Winnie »

Hatte ich ja schon geschrieben.
Da wirst du vermutlich auf Grund von Gammel keine Chance haben.
Bei mir war da auch alles verbacken.
Endtöpfe sind dann tatsächlich abgerissen.......
Wenn dann mit seeeeehr viel Geduld.......

Gesendet von meinem SM-G780G mit Tapatalk

Benutzeravatar
Laccamira
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 110
Registriert: 02.12.2023, 16:42
Status: Offline

Re: Verlauf der Restaurierung

Beitrag von Laccamira »

Stimmt, hast du. Sammler und Töpfe scheinen aber nicht komplett hinüber, hab zumindest nirgends dramatischen Rostfrass gefunden. Nur eben die Übergangsstücke. Ich hab nen Heissluftfön und mit diesem mal ein wenig draufgehalten, dann mit dem Hammer leicht geklopft, hatte aber keine Auswirkung.
Vielleicht muss ich einfach mehr Geduld haben oder einer hier hat eine Idee.
If you fall, I'll be there (Floor)
Life is a lesson, you learned it when your through (Limp Bizkit)
Benutzeravatar
schnabelorange
Klugscheißer
Klugscheißer
Beiträge: 2718
Registriert: 01.08.2007, 16:42
Wohnort: Berlin
Status: Offline

Re: Verlauf der Restaurierung

Beitrag von schnabelorange »

Du musst einfach auf das Gleichgewicht achten...

die Teile sind mindestens 25 Jahre zusammengerostet. :gps:

Das ist dann nicht in 25 Sekunden gelöst :zwinker:

Grüße, Bernhard :prost:
Alles was wirklich Spaß macht ist entweder unmoralisch oder ungesetzlich oder macht dick
Benutzeravatar
Laccamira
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 110
Registriert: 02.12.2023, 16:42
Status: Offline

Re: Verlauf der Restaurierung

Beitrag von Laccamira »

Im Moment arbeite ich nur mit WD40, aber mich beschleicht das Gefühl das wird die 3-4 cm nicht durchdringen.
Ich versuch es heute wieder mit Wärme.
Die Herausforderung ist: du kommst kaum ran. An den Töpfen ok, aber Übergang Sammler - Krümmerrohr :kratz:
Was mich hoffnungsfroh stimmte war das einfache Lösen der Schrauben am Zylinder. Die gingen vollkommen problemlos auf. Nach hinten kam aber mehr und mehr Bedenken auf.

Letzte Alternative: am Krümmerrohr unter den Abdeckungen abflexen und dann schauen was geht.
If you fall, I'll be there (Floor)
Life is a lesson, you learned it when your through (Limp Bizkit)
Antworten