SR41 / 42 Alternative zum Plastikhalter des Windschilds?

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Antworten
Benutzeravatar
martin58
Junior Boarder
Junior Boarder
Beiträge: 397
Registriert: 02.11.2018, 17:31
Wohnort: nürnberg
Status: Offline

SR41 / 42 Alternative zum Plastikhalter des Windschilds?

Beitrag von martin58 »

Moin,
gibt es eine alternative Lösung zum Plastikhalter des Windschilds der SR41/42?
Selbstbau aus Alu ist immer eine Option, aber man muss ja das Rad ggf. nicht neu erfinden. Vielleicht hat schon jemand sowas gedruckt im Angebot? Oder aus Alu gekantet?
Benutzeravatar
reisemichel
Senior Boarder
Senior Boarder
Beiträge: 747
Registriert: 14.03.2012, 18:56
Wohnort: Erde
Status: Offline

Re: SR41 / 42 Alternative zum Plastikhalter des Windschilds?

Beitrag von reisemichel »

Servus,

Lösungen gibt es viele, Umbauten am Cockpit und der Verkleidungsscheibe sind aber immer sehr individuell, "von der Stange" wirst Du da eher nichts bekommen. Jedenfalls nichts Fertiges. Welche Scheibe soll dran und wie steil soll sie stehen, soll es eher "nur" der Optik dienen oder willst Du gleich auch besseren Windschutz etc. sind nur einige Aspekte...Also auf zum fröhlichen Basteln.
An die 42er meiner Frau werde ich in Kürze auch die Scheibe einer 43er basteln, nehme hierzu fertige Winkel aus Edelstahl und bringe die nur noch in den richtigen Winkel. Passend auf den Schnabel schrauben, von unten ein wenig verstärken und fertig...
Gruß Michel
Der Weg ist das Ziel..., aber gelegentlich ist das Ziel auch im Weg!
Benutzeravatar
Bambi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 14786
Registriert: 05.02.2006, 11:35
Wohnort: Linz/Rhein
Status: Offline

Re: SR41 / 42 Alternative zum Plastikhalter des Windschilds?

Beitrag von Bambi »

Hallo martin,
so wie der reisemichel gerade sagt: was willst Du erreichen?

Mir war der gesamte Aufbau von Schnabel, Scheinwerferhaube und Windschild zu fummelig. Vor allem die Befestigung der Haube mittels der Blinker!
Deshalb habe ich die gesamte Kombi auf 'einteilig' umgebaut. Ans Geweih hat mir ein Freund aus dem Forum zwei M8-er Muttern geschweißt so daß ich dort Linsenkopf-Inbusschrauben für die Befestigung habe. Scheinwerferhaube und Schnabel habe ich mit Aluwinkeln dauerhaft verbunden. Kleinere und leichtere Blinker hatte ich ursprünglich mittels Alublechen an der Verschraubung des Windschilds fixiert. So reichte das Abziehen der Blinkerkabel und das Lösen von acht Schrauben (unterem Schnabel, die dicken Inbus an der Haube und die vier Schrauben hinten an der Schnabelflanke und an der Tankdeckel-'Brille') zur Abnahme der Einheit:

Bild

Inzwischen hat mir der Lackmichel den oberen Teil eines 43-er auf mein 41-er Geweih gesetzt. So habe ich jetzt die schöneren runden Instrumente der 43-er und meine Blinker rahmenfest montiert. Das Abziehen der Kabel entfällt dadurch.

Bild

Leider stellte sich heraus, daß die Zündschloß-Position die Anbringung der Scheibe - egal ob es die kleine originale Version oder die größere 5 Stars-Version ist - an den vorgesehenen Haltepunkten verhindert. Es reicht nur für's Kleine in steilerer Position mittels Alublechen.

Bild

Die ganze Geschichte geht jetzt rüber ans Gespann. Dort brauche ich den rechten Blinker an der Maschine nicht, der ist ja am Seitenwagen. Und so wird das Zündschloß an diesen Platz rücken. Dann passt die Scheibe auch wieder besser ...
Hoffentlich sagst Du jetzt nicht 'Tolle Geschichte, aber: Thema verfehlt, setzen, 6' ... :zwinker:
Schöne Grüße, Bambi
\'Find me kindness, find me beauty, find me truth\' (Dreamtheater \'Learning to live\')
Tip: http://www.morow.com" onclick="window.open(this.href);return false; (fantastisches Progressive Rock Radio)
Benutzeravatar
martin58
Junior Boarder
Junior Boarder
Beiträge: 397
Registriert: 02.11.2018, 17:31
Wohnort: nürnberg
Status: Offline

Re: SR41 / 42 Alternative zum Plastikhalter des Windschilds?

Beitrag von martin58 »

Vielen Dank für die Anregungen.
Windschutz ist mir eigentlich ausreichend. Der Aufbau mit der Fixierung über die Blinker ist unelegant gelöst, ein ziemliches Gefuckel, wenn man mal bei muss.
Für mich sind bei der Rumpel drei Aspekte zentral: Schrauberfreundlichkeit und Gewicht und Reisetauglichkeit. Für langwieriges Gebastel fehlt mir oft die Zeit. Aber mit den Anregungen kann ich schon mal was anfangen.
Antworten