Ausgleichskette Spannung

Alles was irgendwie mit der BIG (oder auch anderen) zu tun hat.
Benutzeravatar
Kaosuke
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 04.01.2023, 19:48
Status: Offline

Ausgleichskette Spannung

Beitrag von Kaosuke »

Hallöchen zurück, habe vor kurzem n Ölwechsel gemacht und wollte auch die agk nachspannen. Nun hatte ich folgendes Problem, habe die Kontermutter und die zwei Imbusschrauben gelöst. Nach dem Festziehen wollte ich die kleine Stellschraube reindrehen, mit Gefühl bis zum Wiederstand. Das Problem ist nur das es keinen Wiederstand gab. Sie geht super leicht bis zum Anschlag rein. Ist der Spanner durch? Kann jetzt nicht wirklich ein klappern wahrnehmen. Muss ich da trotzdem bei? Lg
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3288
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Ausgleichskette Spannung

Beitrag von Eintopfquäler »

Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
Kaosuke
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 04.01.2023, 19:48
Status: Offline

Re: Ausgleichskette Spannung

Beitrag von Kaosuke »

Das hilft mir leider nicht weiter, wie gesagt hat meine Schraube keinen Wiederstand. Ich kann sie ganz rein drehen, in meinen Augen ist sie damit nutzlos..
Benutzeravatar
Big Willi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3853
Registriert: 24.07.2007, 21:55
Wohnort: Ense
Status: Offline

Re: Ausgleichskette Spannung

Beitrag von Big Willi »

Wenn du sie ganz reindrehen kannst, dann dürfte die Kette zu lang und damit verschlissen sein.
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!
Benutzeravatar
Kaosuke
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 04.01.2023, 19:48
Status: Offline

Re: Ausgleichskette Spannung

Beitrag von Kaosuke »

OK das habe ich schon befürchtet. Dann werde ich mich Mal um Ersatzteile kümmern. Vielen Dank
Benutzeravatar
klauss
Neuling
Neuling
Beiträge: 35
Registriert: 12.08.2013, 07:49
Wohnort: Gaißach
Status: Offline

Re: Ausgleichskette Spannung

Beitrag von klauss »

Oder jemand hat durch übertriebenes Festziehen das Gewinde gekillt.
Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Kaosuke
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 04.01.2023, 19:48
Status: Offline

Re: Ausgleichskette Spannung

Beitrag von Kaosuke »

Also drehen muss ich sie schon noch. Wenn das Gewinde defekt wäre dann hätte die Schraube ja ein gewisses Spiel oder halt spürbar lose.
Benutzeravatar
klauss
Neuling
Neuling
Beiträge: 35
Registriert: 12.08.2013, 07:49
Wohnort: Gaißach
Status: Offline

Re: Ausgleichskette Spannung

Beitrag von klauss »

Hi,
wegen der Position der Schraube hat man leider wenig Gefühl für das Gewinde. Japanische Schrauben sind aus irgend einem Grund teilweise recht weich, noch dazu ist das eine M4 Schraube die Kraft schnell übel nimmt. Versuch mal die Schraube soweit wie möglich rauszudrehen, dann kannst Du den Gewindezustand beurteilen. Ist eine erbärmliche Fummelei. Sonst hilft nur Polrad ab (ohne Abzieher kaum möglich, Mutter am besten mit Schlagschrauber öffnen) und begutachten. Die ganze Mechanik ist existentiell für den Motor, eine eindeutige Diagnose also wichtig.
Viel Erfolg!
Klaus
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 17379
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: Ausgleichskette Spannung

Beitrag von Aynchel »

moin

ich fasse diese kleine "Spannschraube" gar nicht mehr an
und überlasse der kleinen Feder das Spannen der Ausgleicherkette
iss ja nur so eine lumpigen Kinderfahrradkette :roll:

die beiden M8er lösen
die Kurbelwelle ein mal drehen
die M8er abwechselnd schrittweise anziehen
nicht zu fest! 10 bis 12Nm reicht
fertig
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Krissi
Neuling
Neuling
Beiträge: 47
Registriert: 26.08.2017, 00:36
Wohnort: Edewecht
Status: Offline

Re: Ausgleichskette Spannung

Beitrag von Krissi »

Hallo Liebe BIG Fahrer und Fahrerinnen, auf der Suche nach der leidigen Fehlerquelle, warum nach der Vergaserrevision meine BIG SR43 B keine richtige Leistung/Gasannahme hat und ruckt, habe ich mich natürlich auch der Ausgleicherkette zugewandt. Neben dem aktuellen Fehlerbild , was ich in "Nach der Vergaserrevision" beschrieben habe, leidet meine BIG an ziemlich starken Vibrationen, seit neuestem an unfreundlichen Nebengeräuschen unterm Limadeckel und an ziemlicher Abgasentwicklung. Habe den Verdacht, dass somit die Steuerzeiten nicht optimal sind, sprich die Ausgleicherkette verschlissen ist. Steuerkette /bzw. -spanner ist ok. Hatte nachgeschaut, wie üblich Ausgleicherkette nachgespannt, die Kette und die Kettenräder begutachtet und soweit alles für gut befunden. Meine Maschine hat jetzt 73000 km auf dem Buckel. Habe die BIG jetzt seit gut 30000km. Ob es noch die erste Kette ist, weiß ich nicht.
Frage: Woran kann man einen übermäßigen Verschleiß der Ausgleicherkette erkennen? Gibt es irgendwie eine Verschleißanzeige? Beim Nachspannen der Kette habe ich nie eine entsprechende Reaktion des Kettenspanners erkennen können. Die Spannfeder ist auch heile und definitiv ist in der Kette auch kein erkennbares Spiel. Hat überhaupt eine alte Ausgleicherkette bei evtl. entsprechendem Verschleiß sooo viel Einfluss auf die Laufkultur des Motors, dass die Funktion deutlich eingeschränkt ist?
Hat jemand schon mal dahingehend Erfahrungen gemacht bevor ich mir ne neue Kette einbaue? Ist ja schließlich nicht so schnell gemacht bzgl Wekzeuge usw. Oder sollte man bei der Laufleistung grundsätzlich immer eine neue Kette einbauen??
Danke schon mal für eure Antworten von Kristian.
Benutzeravatar
rumblejunkie
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2998
Registriert: 01.06.2016, 11:36
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Ausgleichskette Spannung

Beitrag von rumblejunkie »

Die Einzige "wirkliche" Methode um Verschleiss sicher zu stellen ist, die Kette ausbauen und nachmessen. Siehe Anhang.


Bild
Nachdem ich Google und die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe,
erstelle ich zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen,
mit kreativen Titeln und undeutlichem Text, unter dem sich jeder etwas anderes vorstellt.
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 17379
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: Ausgleichskette Spannung

Beitrag von Aynchel »

Moin

zum Tauschen der Ausgleicherkette braucht es einen Polradabzieher für die Schwungscheibe
Dazu ein neues Sicherungsblech füt das Nockenwellenritzel
Eine Dichtung für den Limadeckel
Ein gemütlicher Nachmittag in der Werkstatt und das Werkstatthandbuch

Aber warum
So lange die Feder die Ausgleicherkette noch gespannt bekommt wurde ich die Finger davon lassen
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
rumblejunkie
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2998
Registriert: 01.06.2016, 11:36
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Ausgleichskette Spannung

Beitrag von rumblejunkie »

Und der einfachkeithalber noch ein kleiner Brenner für die festen Schrauben an den Schutzschienen. Die find ich immer ziemlich fies. :shock:
Nachdem ich Google und die Boardsuche erfolgreich ignoriert habe,
erstelle ich zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen,
mit kreativen Titeln und undeutlichem Text, unter dem sich jeder etwas anderes vorstellt.
Benutzeravatar
Evildent_Resi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 5785
Registriert: 11.06.2006, 19:21
Wohnort: Braunfels
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Ausgleichskette Spannung

Beitrag von Evildent_Resi »

Naamds.

Damit gehen die komischen Kreuzschlitzschrauben recht leicht auf, man muss nur auf den richtigen Bit (PH ist nicht PZ!) achten.

Bild

Ich ersetze die idR immer durch Schrauben mit Innensechskant ww. Torx.

VG
Lars
[url=http://www.bollertante.de]Bollertante.de[/url]
95% aller Endurofahrer haben Dreck am Ständer...
Annern Leut' ham nen 6-Zylinder, ich hab 6 Einzylinder :D
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 17379
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: Ausgleichskette Spannung

Beitrag von Aynchel »

oh dat Resi, lange nicht mehr gehört gesehen :)
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 17379
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: Ausgleichskette Spannung

Beitrag von Aynchel »

Evildent_Resi hat geschrieben: 07.08.2023, 10:21 Naamds.

Damit gehen die komischen Kreuzschlitzschrauben recht leicht auf, man muss nur auf den richtigen Bit (PH ist nicht PZ!) achten.

Bild

Ich ersetze die idR immer durch Schrauben mit Innensechskant ww. Torx.

VG
Lars
die Spannschiene hat Innensexkant Schrauben :D
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Lackmichel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2376
Registriert: 18.03.2014, 19:19
Wohnort: Ückesdorf
Status: Offline

Re: Ausgleichskette Spannung

Beitrag von Lackmichel »

Man kann auch erstmal die Positionen der verchromten Glieder (Bild) überprüfen.

Bild

Aber um die Ausgleicherkette zu wechseln muss die Steuerkette entspannt und vom Zahnrad genommen werden…… war es da nicht öfter vorgekommen dass kurz danach die Feder vom Steuerkettenspanner gebrochen war und einen Motorschaden verursacht hat??????

Ich würde nix machen außer die Kette regelmäßig zu spannen! Hast du die Ausgleicherkette im oberen OT spannen lassen???? Denn nur dann ist der Kolben oben und die Ausgleichgewichte unten um die Kette spannen zu lassen. Ansonsten drehen sich die Gewichte Richtung unten und lösen eher die Kette!
Wird auch so beim Schraubärtag gepredigt Bild
Der sich immernoch lohnt mal öfter zu besuchen!!!!

Gruß Michel
Gestern stand ich vorm Abgrund..., heute bin ich ein Schritt weiter...

Suzuki DR 800 Lucky Strike
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3288
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Ausgleichskette Spannung

Beitrag von Eintopfquäler »

Lackmichel hat geschrieben: 07.08.2023, 15:37 Hast du die Ausgleicherkette im oberen OT spannen lassen???? Denn nur dann ist der Kolben oben und die Ausgleichgewichte unten um die Kette spannen zu lassen. Ansonsten drehen sich die Gewichte Richtung unten und lösen eher die Kette!
Das höre ich gerade zum ersten Mal und es will mir nicht auf Anhieb einleuchten. Warum soll das so sein? :hmm:
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
Evildent_Resi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 5785
Registriert: 11.06.2006, 19:21
Wohnort: Braunfels
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Ausgleichskette Spannung

Beitrag von Evildent_Resi »

Aynchel hat geschrieben: 07.08.2023, 12:25 oh dat Resi, lange nicht mehr gehört gesehen :)
:prost: :hi:
[url=http://www.bollertante.de]Bollertante.de[/url]
95% aller Endurofahrer haben Dreck am Ständer...
Annern Leut' ham nen 6-Zylinder, ich hab 6 Einzylinder :D
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 17379
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: Ausgleichskette Spannung

Beitrag von Aynchel »

Eintopfquäler hat geschrieben: 07.08.2023, 16:04
Lackmichel hat geschrieben: 07.08.2023, 15:37 Hast du die Ausgleicherkette im oberen OT spannen lassen???? Denn nur dann ist der Kolben oben und die Ausgleichgewichte unten um die Kette spannen zu lassen. Ansonsten drehen sich die Gewichte Richtung unten und lösen eher die Kette!
Das höre ich gerade zum ersten Mal und es will mir nicht auf Anhieb einleuchten. Warum soll das so sein? :hmm:
das ist mal als freihändig geschriebene Anleitung hier durchs Forum gegeistet
ich halte das auch für Unsinn

Spannschlitten lösen
Kurbelwelle ein mal durch drehen
und die beiden Schrauben des Spannschlitten schrittweise abwechselnd anziehen
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Antworten