reifen

Hier können alle sonstigen allgemeinen Motorrad-Themen besprochen werden.
Benutzeravatar
Taxel
Besucher
Besucher
Status: Offline

Re: reifen

Beitrag von Taxel »

Knacki hat geschrieben:Moin!

Ich finde es immer etwas merkwürdig, wenn Reifen für 80% Straße und 20% Gelände gut sein sollen. Meine Erfahrung - solange es trocken und nicht felsig oder sandig wird, kann jeder Reifen Gelände. Wenn es dann schlammig wird kommt man Pseudo-Geländereifen wie TKC80 auch kaum besser klar als mit Straßenreifen. Da braucht es dann echte Grobstoller.

Fazit: Ein Reifen kann entweder Straße und trockenes Gelände oder nur Gelände. Um auch mal Schotter oder Feldwege zu fahren braucht man keinen Geländereifen! Wer ernsthaft im Gelände fahren will hat im Idealfall einen 2. Radsatz oder besser noch ein 2. Mopped für den Staßeneinsatz.

Der einzige mir bekannte Reifen, der tatsächlich noch im Schlamm aber auch auf der Straße fahrbar ist, ist der Mitas E09.

Gruß
Knacki

Edit: Ich bin einige Jahre mit TKC80 oder T63 auch im Gelände unterwegs gewesen. Als ich dann zum ersten Mal den K74 von Heidenau montiert hatte, war es wie eine Offenbarung. Da wo man sonst nur mäßig verzögernd den Berg runter rutschte, konnte ich plötzlich sogar anhalten. Auf der Straße ging es dann aber stark in Richtung "Unfahrbarkeit".
*Unterschreib*
Benutzeravatar
Lackmichel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2374
Registriert: 18.03.2014, 19:19
Wohnort: Ückesdorf
Status: Offline

Re: reifen

Beitrag von Lackmichel »

Knacki hat geschrieben:Moin!

Ich finde es immer etwas merkwürdig, wenn Reifen für 80% Straße und 20% Gelände gut sein sollen. Meine Erfahrung - solange es trocken und nicht felsig oder sandig wird, kann jeder Reifen Gelände. Wenn es dann schlammig wird kommt man Pseudo-Geländereifen wie TKC80 auch kaum besser klar als mit Straßenreifen. Da braucht es dann echte Grobstoller.

Fazit: Ein Reifen kann entweder Straße und trockenes Gelände oder nur Gelände. Um auch mal Schotter oder Feldwege zu fahren braucht man keinen Geländereifen! Wer ernsthaft im Gelände fahren will hat im Idealfall einen 2. Radsatz oder besser noch ein 2. Mopped für den Staßeneinsatz.

Der einzige mir bekannte Reifen, der tatsächlich noch im Schlamm aber auch auf der Straße fahrbar ist, ist der Mitas E09.

Gruß
Knacki

Edit: Ich bin einige Jahre mit TKC80 oder T63 auch im Gelände unterwegs gewesen. Als ich dann zum ersten Mal den K74 von Heidenau montiert hatte, war es wie eine Offenbarung. Da wo man sonst nur mäßig verzögernd den Berg runter rutschte, konnte ich plötzlich sogar anhalten. Auf der Straße ging es dann aber stark in Richtung "Unfahrbarkeit".
Dito ....... Mitas E09 Dakar Bild
Gestern stand ich vorm Abgrund..., heute bin ich ein Schritt weiter...

Suzuki DR 800 Lucky Strike
Benutzeravatar
Hoehni
Gold Boarder
Gold Boarder
Beiträge: 1102
Registriert: 11.04.2007, 12:26
Wohnort: 47137 Duisburg
Status: Offline

Re: reifen

Beitrag von Hoehni »

Fährt er denn auch im Schlamm?
Bei hier und da mal Feldweg würde ich mir nie ne Stolle kaufen. :hmm:
Benutzeravatar
Taxel
Besucher
Besucher
Status: Offline

Re: reifen

Beitrag von Taxel »

Hoehni hat geschrieben:Fährt er denn auch im Schlamm?
Bei hier und da mal Feldweg würde ich mir nie ne Stolle kaufen. :hmm:

Jepp, der E09 treckert auch prima durch Schlamm und Matsch. Habe ich beim Hönnetrail Anfang des Jahres persönlich erfahren dürfen. Für mich der beste Allrounder wo gibt.


Axel...bekommt trotzdem wieder den Anakee3 :moto:
Benutzeravatar
Pixxel
Junior Boarder
Junior Boarder
Beiträge: 420
Registriert: 14.05.2017, 14:24
Wohnort: Kriftel
Status: Offline

Re: reifen

Beitrag von Pixxel »

Den K60 kann ich auch nur empfehlen. Auf der Big hatte ich ihn noch nicht, aber auf der 650 (da in 130er,ohne Mittelsteg) Im Trockenen langts bis quasi auf die Rasten, im Nassen und Kalten auch ok, kein rutschen oder schmieren.
Halt nur bedingt geländetauglich. Ne etwas schlammige Crossstrecke geht aber bei richtig durchweichtem Matsch gibt er nach und wühlt fast nurnoch.
Hielt hinten immer min 8, eher 10t km ohne Probleme. Vorne sollte für 2 Hinterreifen langen.

Nur abraten kann ich vom Metzeler Karoo 3. Der ist eine ziemliche Katastrophe. Im Trockenen ganz ok aber nass mag er garnicht. Im 2. Gang sowohl innerorts als auch außerhalb durchdrehendes Hinterrad, gestern war bei einer Steigung sogar nur vorsichtig gasgeben drin da icu sonst nichtmehr nach vorne gekommen bin.
Benutzeravatar
Big Willi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3839
Registriert: 24.07.2007, 21:55
Wohnort: Ense
Status: Offline

Re: reifen

Beitrag von Big Willi »

https://www.mopedreifen.de/News/Micheli ... html?id=34" onclick="window.open(this.href);return false;

Wie wär's damit? :moto:
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!
Benutzeravatar
Lig
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 100
Registriert: 29.03.2016, 22:24
Wohnort: Schwaben
Status: Offline

Re: reifen

Beitrag von Lig »

Lig hat geschrieben:
(...)
Auf unbefestigten Wegen natürlich nicht mit nem TKC80 zu vergleichen, aber so ist es halt immer wieder im Leben.

Keiner kann alles ;)
Ich glaube es ist hier zu einem Missverständnis gekommen, deswegen möchte ich das von mir Geschriebene nochmal etwas detaillierter formulieren:
Auf Schotter- und Feldwegen ist der Michelin Sirac natürlich nicht mit dem TKC80 zu vergleichen. Da ist man mit dem TKC80 deutlich besser bedient.
Damit sage ich nicht aus, dass der TKC80 ein "Geländereifen" ist, noch sage ich damit aus, dass ein TKC80 für erfolgreiches Befahren von Schotter- und Feldwegen nötig ist!
Das können andere bestimmt noch viel besser. Ich habe lediglich den Sirac mit dem TKC80 verglichen.
Und der TKC80 ist besser auf Schotter- und Feldwegen. Fertig :)

Bei 90% Straße und 10% leichtes Gelände empfehle ich claus44, sich dem Michelin Sirac mal anzuschauen*.


Die Eierlegendewollmichsau gibt es nicht und die wird hier auch gar nicht gesucht. Wenn jemand einen Reifen für 90% Straße und 10% Gelände sucht, ist doch ganz klar, dass der Schwerpunkt auf der Straße liegt.
Also liegt man mit einem "Slick" nicht richtig und mit einem extremen Grobstoller ebenfalls nicht richtig. Also sollte der Reifen die größte Tauglichkeit auf der Straße haben, eine kleine Ausfahrt "ins leichte Gelände", (welches hier nicht näher definiert wurde) darf aber selbst bei großer Vorsicht nicht sofort in einer Katastrophe enden.

*Ich selber ging auch mal von 90% Straße 10% Schotter- und Feldwege aus.
Bei 10km muss ich einen km auf Schotter- und Feldwegen fahren.

Ich denke, ich komme (leider) auf 2-3% Schotter- und Feldwege. Da bin ich mit dem Sirac bisher gut gefahren. Beim Bremen auf losem Untergrund ist der TKC80 aber nun mal besser.

Schöne Grüße
Lig
Benutzeravatar
Eintopfquäler
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3282
Registriert: 09.02.2012, 14:00
Wohnort: München
Status: Offline

Re: reifen

Beitrag von Eintopfquäler »

Für extra viel Straße tuts der Metzeler Tourance allemal.
Etwas aus den Seifenwerken Heidenau kommt mir nicht mehr drauf.
Alles lief perfekt nach Plan... Aber der Plan war Kacke.
Benutzeravatar
Hoehni
Gold Boarder
Gold Boarder
Beiträge: 1102
Registriert: 11.04.2007, 12:26
Wohnort: 47137 Duisburg
Status: Offline

Re: reifen

Beitrag von Hoehni »

Big Willi hat geschrieben:https://www.mopedreifen.de/News/Micheli ... html?id=34

Wie wär's damit? :moto:
Oh Willi!!! Das ma ne Überraschung das Michelin was neues im Bereich strassenorientierter Enduropneu auf den Markt wirft. Ich hab alle Anakees durch, bis auf die Fahrradpelle Anakee 3. Aber der neue sieht zumindest interessant aus.
Bin gespannt auf die Ergebnisse.
Benutzeravatar
Lig
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 100
Registriert: 29.03.2016, 22:24
Wohnort: Schwaben
Status: Offline

Re: reifen

Beitrag von Lig »

Lig hat geschrieben: 25.11.2018, 20:20
Lig hat geschrieben:
(...)
Auf unbefestigten Wegen natürlich nicht mit nem TKC80 zu vergleichen, aber so ist es halt immer wieder im Leben.

Keiner kann alles ;)
Ich glaube es ist hier zu einem Missverständnis gekommen, deswegen möchte ich das von mir Geschriebene nochmal etwas detaillierter formulieren:
Auf Schotter- und Feldwegen ist der Michelin Sirac natürlich nicht mit dem TKC80 zu vergleichen. Da ist man mit dem TKC80 deutlich besser bedient.
Damit sage ich nicht aus, dass der TKC80 ein "Geländereifen" ist, noch sage ich damit aus, dass ein TKC80 für erfolgreiches Befahren von Schotter- und Feldwegen nötig ist!
Das können andere bestimmt noch viel besser. Ich habe lediglich den Sirac mit dem TKC80 verglichen.
Und der TKC80 ist besser auf Schotter- und Feldwegen. Fertig :)

Bei 90% Straße und 10% leichtes Gelände empfehle ich claus44, sich dem Michelin Sirac mal anzuschauen*.


Die Eierlegendewollmichsau gibt es nicht und die wird hier auch gar nicht gesucht. Wenn jemand einen Reifen für 90% Straße und 10% Gelände sucht, ist doch ganz klar, dass der Schwerpunkt auf der Straße liegt.
Also liegt man mit einem "Slick" nicht richtig und mit einem extremen Grobstoller ebenfalls nicht richtig. Also sollte der Reifen die größte Tauglichkeit auf der Straße haben, eine kleine Ausfahrt "ins leichte Gelände", (welches hier nicht näher definiert wurde) darf aber selbst bei großer Vorsicht nicht sofort in einer Katastrophe enden.

*Ich selber ging auch mal von 90% Straße 10% Schotter- und Feldwege aus.
Bei 10km muss ich einen km auf Schotter- und Feldwegen fahren.

Ich denke, ich komme (leider) auf 2-3% Schotter- und Feldwege. Da bin ich mit dem Sirac bisher gut gefahren. Beim Bremen auf losem Untergrund ist der TKC80 aber nun mal besser.

Schöne Grüße
Lig
Der Sirac ist nun an der Flanke mehrfach gerissen (Spröde). Nach 5 Jahren nicht soooo schön.
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 17350
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: reifen

Beitrag von Aynchel »

Der Anakee 3 bekommt durch die unterschiedlichen Mischungen eine böse Kante und wird dann sehr unhandlich
Ich wurde ihn nicht mehr kaufen

Der Pirelli Scorpion trail 2 ist da um Welten besser. Hab jetzt den 2. Satz auf der 11er GS.

Auf den Heidenau Ranger bin ich gespannt
Die 650er wird mich damit nächste Woche Richtung Süden tragen
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
DR_UPS
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2376
Registriert: 02.02.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Status: Offline

Re: reifen

Beitrag von DR_UPS »

Big Willi hat geschrieben: 25.11.2018, 18:00 https://www.mopedreifen.de/News/Micheli ... html?id=34" onclick="window.open(this.href);return false;

Wie wär's damit? :moto:
scheint weiter rumgezogen zu sein als der ana3
waere evtl was.

bisher komm ich mit dem scout gut zurueck.etwas acker geht,strasse ,auch nass, bin ich sehr zufrieden damit.
erst der 140er jetzt der 130er.

gruss,uwe
Big fahren ist wie nach langer Zeit Hause kommen..
Benutzeravatar
DR_UPS
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2376
Registriert: 02.02.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Status: Offline

Re: reifen

Beitrag von DR_UPS »

Aynchel hat geschrieben: 16.07.2023, 10:37 Der Anakee 3 bekommt durch die unterschiedlichen Mischungen eine böse Kante und wird dann sehr unhandlich
Ich wurde ihn nicht mehr kaufen

Der Pirelli Scorpion trail 2 ist da um Welten besser. Hab jetzt den 2. Satz auf der 11er GS.

Auf den Heidenau Ranger bin ich gespannt
Die 650er wird mich damit nächste Woche Richtung Süden tragen
moin
pirelli st2 hab ich, auf empfehlung, auf der vstrom.
der gleiche scheiss wie der ana3,zu wenig profil.
wenn man in schraeglage gas gibt, schmiert der reifen weg.
nicht fuer mich geeignet.


gruss,uwe
Big fahren ist wie nach langer Zeit Hause kommen..
Benutzeravatar
Roland
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2665
Registriert: 03.02.2006, 20:25
Wohnort: Bonn
Status: Offline

Re: reifen

Beitrag von Roland »

DR_UPS hat geschrieben: 18.07.2023, 14:40 der gleiche scheiss wie der ana3,zu wenig profil.
wenn man in schraeglage gas gibt, schmiert der reifen weg.
nicht fuer mich geeignet.
Komische Logik: Wenn Du maximale Haftung willst, wieso rufst Du dann nach gröber profilierten Reifen ("zu wenig Profil")? CRA und ähnliche wären vermutlich Deins.
Roland aus Bonn
Wer nicht schraubt - fährt nicht richtig

99er GS 1100: 148 Tkm
94er SR 43B: 138 Tkm
88er KLR650A: 60 Tkm
87er KLR650A: ~90 Tkm
Benutzeravatar
Bigfoot
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 1783
Registriert: 15.05.2007, 22:44
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: reifen

Beitrag von Bigfoot »

DR_UPS hat geschrieben: 18.07.2023, 14:40 moin
pirelli st2 hab ich, auf empfehlung, auf der vstrom.
der gleiche scheiss wie der ana3,zu wenig profil.
wenn man in schraeglage gas gibt, schmiert der reifen weg.
nicht fuer mich geeignet.

gruss,uwe
Auf der V-Strom hat bei mir der Road 5 Trail für sowas bzw zügige Fahrweise perfekt funktioniert, Road Attack 3 ist auch sehr gut. Wenn der fertig ist werd ich wohl den Road 6 probieren.

Es sei denn das wegschmieren bei Gas in Schräglage war auf abseits vom Asphalt bezogen, dann wären die jetzt genannten natürlich noch schlimmer :D
Benutzeravatar
Big Willi
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3839
Registriert: 24.07.2007, 21:55
Wohnort: Ense
Status: Offline

Re: reifen

Beitrag von Big Willi »

Bigfoot hat geschrieben: 18.07.2023, 17:53
DR_UPS hat geschrieben: 18.07.2023, 14:40 moin
pirelli st2 hab ich, auf empfehlung, auf der vstrom.
der gleiche scheiss wie der ana3,zu wenig profil.
wenn man in schraeglage gas gibt, schmiert der reifen weg.
nicht fuer mich geeignet.

gruss,uwe
Auf der V-Strom hat bei mir der Road 5 Trail für sowas bzw zügige Fahrweise perfekt funktioniert, Road Attack 3 ist auch sehr gut. Wenn der fertig ist werd ich wohl den Road 6 probieren.

Es sei denn das wegschmieren bei Gas in Schräglage war auf abseits vom Asphalt bezogen, dann wären die jetzt genannten natürlich noch schlimmer :D
Den Road 5 Trial hab ich auf der V-Strom auch, vorne und hinten. Der klebt wie Pattex auf der Straße. Bisher noch keinen Rutscher gehabt. Und tiefer als das die Rasten den Asphalt tasten geh ich nicht... :moto: :moto:
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne sehen zu können!
Benutzeravatar
DR_UPS
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 2376
Registriert: 02.02.2006, 20:09
Wohnort: Dortmund
Status: Offline

Re: reifen

Beitrag von DR_UPS »

Roland hat geschrieben: 18.07.2023, 16:57
DR_UPS hat geschrieben: 18.07.2023, 14:40 der gleiche scheiss wie der ana3,zu wenig profil.
wenn man in schraeglage gas gibt, schmiert der reifen weg.
nicht fuer mich geeignet.
Komische Logik: Wenn Du maximale Haftung willst, wieso rufst Du dann nach gröber profilierten Reifen ("zu wenig Profil")? CRA und ähnliche wären vermutlich Deins.
Wenn man genau liesst, wirds wieder logisch..
von gelaende war nicht die rede. es geht um den nutzbereich der reifen bei schraeglage. der ist bei den genannten minderwertig.

gruss,uwe
Big fahren ist wie nach langer Zeit Hause kommen..
Benutzeravatar
scannix
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 3094
Registriert: 02.02.2006, 22:11
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: reifen

Beitrag von scannix »

Kurz meine persönliche Erfahrung mit dem Mitas E09...... so sah der nach 800km aus:

Bild
Bild
Bild

Ich musste dann zwangsläufig tauschen. Meine Ansprüche wurden durch den E07 letztendlich vollends gedeckt.
Bild

Der hielt sensationelle 13.000km und konnte Strasse, leichtes Offroad (auch schlammige Wiese) und war im Regen sehr gut beherrschbar. ich fahr 70/30 Strasse/Gelände. Wenn man von der Wollmilchsau sprechen kann, dann hab ich persönlich sie hiermit gefunden. (Stollen-Optik ist mir auch wichtig. Sonst wärs bei mir auch der Pirelli Scorpion Trail 2)
Benutzeravatar
Laccamira
Fresh Boarder
Fresh Boarder
Beiträge: 92
Registriert: 02.12.2023, 16:42
Status: Offline

Re: reifen

Beitrag von Laccamira »

Hab mit dem 07e ähnliche Erfahrung. Unheimliche hohe Laufleistung, allerdings die letzten 2-3K keine Freude. Regen mag er auf der Africa Twin aber nicht.
If you fall, I'll be there (Floor)
Life is a lesson, you learned it when your through (Limp Bizkit)
Aynchel
Platinum Boarder
Platinum Boarder
Beiträge: 17350
Registriert: 03.02.2006, 13:30
Wohnort: Meddersheim
Status: Offline

Re: reifen

Beitrag von Aynchel »

scannix hat geschrieben: 11.12.2023, 10:08..............E07....Der hielt sensationelle 13.000km und konnte Strasse, leichtes Offroad (auch schlammige Wiese) und war im Regen sehr gut beherrschbar. ich fahr 70/30 Strasse/Gelände. Wenn man von der Wollmilchsau sprechen kann, dann hab ich persönlich sie hiermit gefunden. (Stollen-Optik ist mir auch wichtig. Sonst wärs bei mir auch der Pirelli Scorpion Trail 2).....
so isses
wobei mir der K60 Scout als 130er besser gefällt als der E07, aber das tut sich nicht viel
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Antworten